So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

ermittlungsverfahren wegen hausfriedensbruch beleidigung ble

Kundenfrage

ermittlungsverfahren wegen hausfriedensbruch beleidigung üble nachrede,muss ich den termin bei der polizei wahrnehmen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:


Einer Vorladung zur Polizei im Rahmen des Ermittlungsverfahren muss keine Folge geleistet werden. Sie brauchen also nicht hingehen.

Darüber hinaus hat man als Beschuldigter das Recht, zur Sache keinerlei Aussage zu machen bzw. sich gegebenenfalls durch einen Anwalt beraten und vertreten zu lassen.

Ohnehin ist bei den genannten Vorwürfen davon auszugehen, dass mit weitergehenden strafrechtlichen Maßnahmen, insbesondere einer Anklageerhebung kaum zu rechnen ist, sondern dass die Staatsanwaltschaft im Zweifel das öffentlliche Interesse verneint und den Anzeigensteller auf den sogenannten Privatklageweg bzw. zivilrechtlichen Weg verweist.

Ich hoffe, ich habe Ihre Frage beantwortet.

Falls Sie eine Nachfrage haben, können Sie diese gern hier stellen.


Mit freundlichen Grüßen


Verändert von troesemeier am 31.10.2010 um 04:35 Uhr EST
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie noch Nachfragen ?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
guten morgen herr rösenmeier,

die anklägerin soll eine sehr rabiate person sein die schon mehrfach menschen angezeigt hat ich habe angst,dass sie mich weiterhin anschwärzt. sie hatte an besagtem tag besuch und ich weiss nicht was die damen im schilde führen. Mit der freundin habe ich jetzt keinen kontakt mehr, da sie sich jeglicher verantwortung entzieht und meint es würde sie nichts angehen,dass ich sie zu der freundin ihres sohnes begleitet habe. Ich habe so etwas noch nie gemacht und bin mit meinen 44 jahren noch nie aktenkundig geworden.ich möchte mich auch auf keinerlei diskussionen mit diesen leuten einlassen.(harz 4seit vielen jahren)
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung gehe ich davon aus, dass die Dame schon hinreichend bekannt ist.
Die Polizei muss jedoch bei Anzeigenerstattung pflichtgemäß die Ermittlungen aufnehmen und die Zeugen und den Beschuldigten anhören, um den Vorgang sodann der Staatsanwaltschaft zwecks Entscheidung über das weitere Schicksal des Verfahrens zur Vorlage bringen zu können.

Über den vermutlichen Fortgang hatten ich Ihnen in meiner ersten Antwort schon Ausführungen gemacht.

Sollte Ihnen zur Kenntnis gelangen, dass die Dame Sie falscher Taten verdächtigt, sollten Sie gegebenenfalls mit einer Gegenanzeige reagieren.

Gegebenenfalls kann es ratsam sein, dass Sie sich anwaltlicher Hilfe bedienen und erst einmal über diesen Einscht in die Ermittlungsakte zu bekommen. Dann wissen Sie, woran Sie sind und können nach Beratung mit dem Anwalt entsprechend reagieren bzw. anderweitige zivilrechtliche Schritte in die Wege leiten.

Wenn Sie bisher strafrechtlich nicht in Erscheinung getreten sind, brauchen Sie keine großen Befürchtungen hegen.

Mit freundlichen Grüßen

Verändert von troesemeier am 31.10.2010 um 09:26 Uhr EST
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage ?

Falls Sie keine solche mehr haben, erinnere ich noch an das Akzeptieren meiner Antwort, damit die Frage geschlossen werden kann.

Vielen Dank !

Sollte es technische Probleme geben, wenden Sie sich bitte per Mail [email protected]
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage ?

Falls Sie keine solche mehr haben, erinnere ich noch an das Akzeptieren meiner Antwort, damit die Frage geschlossen werden kann.

Vielen Dank !

Sollte es technische Probleme geben, wenden Sie sich bitte per Mail an [email protected]