So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 16672
Erfahrung:  Langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Strafverteidigung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

habe Unterhaltsvorschuss bekommen f r meine Tochter. Vater

Kundenfrage

habe Unterhaltsvorschuss bekommen für meine Tochter. Vater ist unbekannt. Habe geheiratet und nicht gewusst das ich keinen UV mehr erhalkten darf. Jetzt fordern Sie 1 Jahr zurück á 133,.- Euro monatlich. Dann kommt noch die Sache das wir im Ausland geheiratet habenund in Deutschland die Heirat erts einmal geprüft wurde und erst im Juli diesen Jahres die Heirat in Deutschland anerkannt wurde. Kann das Jugendamt nun 1400,- € 1 Jahr rückwirkend von uns verlanghen? Habe echt nicht gewusst das nun mein Mann für das unehelich und nicht sein Kind aufkommen muss. Man hat mir mit Strafantrag gedroht der bis zu 9 Monaten Haft evtl auf bewährung wäre einen öffentlichen Prozess anstrebt wennich nicht innerhalb 2 Wochen zahle. Ist das rechtens??? Kann mir das Geld nicht aus den Rioppen schneiden und denke auch das mein jetziger Mann doch nicht für das Kind aufkommen muss oder???
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Viele Mandantinnen wissen nicht, dass , wenn sie heiraten, sie den Anspruch auf UVG verlieren.

Man wird Ihnen hier wohl keine Strafanzeige stellen können,weil Sie dazu die Beehörde bewusst getäuscht haben müssten, was nicht der Fall ist.

Schon gar nicht kommt hier eine Haftstrafe in Betracht.

Dennoch haben Sie die Anzeigepflicht verletzt, was leider dazu führt, dass die erhaltenen Leistungen zurückgezahlt werden müssen.

Ixh würde Ihnen zunächst empfehlen, gegen den Rückforderungsbescheid Widerspruch einzulegen. und dann in Verhandlung zu treten, ob eine ratenweise Begleichung möglich ist.

Wenn der Sachbearbeiter weiter so mit Ihnen umgeht, würde ich mich allerdings an den Vorgesetzten wenden.


Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben und bitte folgendes zu beachten:

Sollte Ihre Frage hiermit beantwortet sein , bitte ich um Akzeptierung meiner Antwort. Erst mit Ihrer Akzeptierung wird die von Ihnen geleistete Anzahlung zum Zwecke des Ausgleichs der hier entstandenen Gebühren verwendet.

Just Answer ist kein kostenfreies Forum. Dies ist schon aus standesrechtlichen Gründen nicht möglich. Insoweit wird auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Bedingung, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung . Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Abschließend möchte ich Sie noch auf folgendes hinweisen : Bitte beachten Sie, dass bereits geringfügige Änderungen des geschilderten Sachverhaltes zu anderen rechtlichen Ergebnissen führen können. Stellen Sie Ihre Frage daher möglichst präzise.

Der hier erteilte Rat kann eine ausführliche anwaltliche Beratung nebst Prüfung aller Unterlagen nicht ersetzen. Ihnen soll lediglich eine erste juristische Orientierung gegeben werden.

Über eine positive Bewertung und eine rasche Akzeptierung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Familienrecht

_______________________________________________________________________



Wenn Ihre Frage beantwortet ist bitte ich um Akzeptierung

Vielen Dank






Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S

Ähnliche Fragen in der Kategorie Strafrecht