So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 16465
Erfahrung:  Langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Strafverteidigung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo ich habe gestohlene Fahrr der angekauft in meinem laden

Kundenfrage

Hallo ich habe gestohlene Fahrräder angekauft in meinem laden (an und Verkauf von allen waren aller Art) und sie da verkauft. Ich habe einen Zettel von wem ich die Räder habe. Wo drauf steht das es seine sind.
Die Fahrräder sind sichergestellt worden und die Polizei sagt es wäre Hehlerei. Weil es 20 Stück waren und ich es bei so großen Mengen wissen müsste das sie geklaute sein könnten.
Ich habe Den Namen von dem Verkäufer und er bestätigt auch dass er mir preiswert die Fahrräder verkauft hat.
Was soll ich jetzt tun?
Und was muss ich sagen um aus die sehr Sache raus zukommen?
brauche ich zeugen und was müssen sie aussagen?
Muss Ich unbedingt einen Anwalt haben
und wenn Ja was Kostet so ein Anwalt für so ein verfahren?
Mit was für eine Strafe muss Ich rechnen mindesten und höchstens?
Habe noch nie was mit der Polizei zu tunen gehabt.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


es kommt darauf an, ob Sie wussten, dass die Fahrräder gestohlen, oder nicht . Wenn Sie es nicht wussten fehlt Ihnen der sog. Vorsatz der Voaussetzung für eine Bestrafung ist.
Wenn Sie angeben, dass Sie einen Zettel hatten, auf dem der Verkäufer Ihnen bestätigt hat, dass es seine Fahrräder sind kann Ihnen eigentlich nichts passieren, es sei denn es liegen Verdachtsmomente vor, wonach Sie es hätten wissen können.
Man muss Ihnen nachweisen, dass Sie wussten, dass die Räder gestohlen waren.
Sie benötigen nicht unebdingt einen Anwalt.,sollten aber einen zu Rate ziehen, wenn sich die sache als für Sie zu schwierg erweist.
Was ein Anwalt in Strafsachen kostet, hängt davon ab, inwieweit er tätig ist. Es richtet sich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz.
Just Answer ist kein kostenfreies Forum. Dies ist schon aus standesrechtlichen Gründen nicht möglich. Insoweit wird auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung . Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Abschließend möchte ich Sie noch auf folgendes hinweisen : Bitte beachten Sie, dass bereits geringfügige Änderungen des geschilderten Sachverhaltes zu anderen rechtlichen Ergebnissen führen können. Stellen Sie Ihre Frage daher möglichst präzise.

Der hier erteilte Rat kann eine ausführliche anwaltliche Beratung nebst Prüfung aller Unterlagen nicht ersetzen. Ihnen soll lediglich eine erste juristische Orientierung gegeben werden.

Über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Claudia Schiessl
Rechtsanwältin




Claudia Schiessl und 3 weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und erst mal besten Dank für ihre Antwort .

Mich würde interessier was passiert wenn der Fahl abgeschlossen ist

und von den Leuten den ich schon von den gestohlenen Fahrrader eins verkauft habe?

Muss das Geld zurück gezahlt werden?

Und was ist dann wenn er mich anzeigt?

Geht dann alles von vorne los oder ist bei der Verhandlung alles mit drin was mit gestohlen Räder zu tun hat?

MFG

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

an den gestohlenen Sachen konnten die Käufer von Gesetzes wegen kein Eigentum erwerben. Wenn sich also die eigentlichen Eigentümer melden, müssen diese ihre Räder bekommen, die Käufer müssen den kaufpreis erstattet bekommen.

Wenn Sie keinen Vorsatz hatten, sind Sie nicht strafrechtlich zu belangen, egal wer Sie anzeigt.

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für die freundliche Bewertung! Ich wünsche Ihnen viel Glück und alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Strafrecht