So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.

raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 16750
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Anzeige wegen Nachstellung (zu Unrecht!) ---------------------------------------------

Kundenfrage

Anzeige wegen Nachstellung (zu Unrecht!)

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo, ich habe von meinem Exfreund eine Anzeige wegen Nachstellung erhalten von der Polizei.
Er hat wohl irgendwelche massiven Probleme bekommen mit seinem Arbeitgeber wegen irgendwelcher SMS, die von jemandem mit seinem Absender versandt worden sind.
Nun hat er wohl mich in Verdacht, weil ich angeblich die einzige bin, die
-mal in seinem Handy war und somit Zugriff auf gewisse Telefonnummern hatte
-sich gut mit dem Internet auskennt
-angeblich das Ende der Beziehung noch nicht überwunden hat
-eine der Personen, an die die SMS gingen, kennt

Es ist aber so, daß ich es nicht war.
Er scheint aber fese überzeugt zu sein, daß ich es war.
Mit ihm zu reden macht ja wohl keinen Sinn.

Ich habe bei der Polizei nun keine Aussage gemacht. Die Unterlagen gehen nun wohl zur Staatsanwaltschaft und die entscheiden dann, ob das Verfahren eingestellt wird oder ob ich mich noch mal äußern muß.
Ich dachte, es bringt nichts, sich dazu zu äußern, deshalb habe ich gr nichts gesagt. Rechtfertigen für etwas, was ich gar nicht getan habe, bringt aus einer Sicht nichts und damit klage ich mich nur an, oder?

Was kann mir schlimmstenfalls passieren? Ich bin mit so etwas unerfahren und bin zugleich geschockt,daß er mir sowas zutraut. Eigentlich kennt er mich und mich wundert, daß er nicht weiß, daßih so etwas nie tun würde.

Ist es richtig, keine Aussage zu machen?

Hat jemand mit so etwas Erfahrung?

Beweise kann er nicht haben, da ich es nicht war. Aber trotzdem bleibt ja ein unangenehmer Beigeschmack für mich.
Ich denke, die Situation ist so verfahren, daß reden unmöglich ist, da er mich als Täterin sieht.

Ich habe keine Ahnung, er das gewesen sein könnte, aber für ihn komme anscheinend nur ich in Frage.

Vor allem, ich habe zwar den einen beruflichen Kontakt (sein Hauptkunde) einmal kurz kennengelernt, aber die zweite Person kenne ich überhaupt nicht! Den Namen hat er bei mir niemals erwähnt. Ich habe es nur so verstanden, daß die 2. Person ein privater Kontakt sein soll (lt. Anzeige).

Es wurden wohl schädigende SMS versandt, die ihm beruflich geschadet haben. Die zweite SMS war wohl eine Warnung an eine Privatperson, daß man ihm nicht trauen soll. In den SMS erschien er wohl als Absender. Ist das technisch irgendwie möglich? In der Anzeige steht, daß sie weder von ihm, noch von seinem Handy versandt wurden!

Ich weiß nicht, was da los ist und wer ihn schädigen will, aber ganz ohne ist er nicht und irgendjemand muß einen Haß auf ihn haben.

Bloß bin ich jetzt diejenige, die für ihn ohne Zweifel in Verdacht steht.

Da ich mal davon ausgehe, daß die Person nicht zu ermitteln sein wird, werde ich, auch, wenn er keinen Beweis gegen mich haben kann (weil ich es nicht war!), für ihn immer die Täterin bleiben. Wie soll ich das geraderücken bzw. beweisen? Kann ich nicht. Genausowenig wie er.

Was habe ich (schlimmstenfalls) unter den gegebenen Umstände zu befürchten?

Ich finde es schlimm, daß eine Beziehung so endet. Sie war schon vorher sehr kaputt und sein Verhalten war schon vorher ohne Worte. Demnach hätte ch aus seiner Sicht natürlich einen Grund, ihm zu schaden.

Wie soll ich mich nun verhalten?

Kann ich die Situation irgendwie retten? Ich denke, ich werde ihn nicht überzeugen können, daß ich damit überhaupt nichts zu tun habe und er sich verrennt!?

Ich kann verstehen, wenn ihm so übel mitgespielt wurde und er berufliche Schwierigkeiten dadurch hatte, daß er seine Haut retten will und außer sich vor Wut.

Aber eine Anzeige ohne eindeutige Beweise, alleine auf seine Vermutung und Wut hin gegen mich? Das ist heftig!

Eine Gegenanzeige wegen Verleumdung wäre woh auch der falsche Weg (obwohl sie angezeigt wäre) und würde die Situation nur noch verschlimmern und seinen Haß steigern, oder? Ich habe auch, ehrlich gesagt, keine Lust mich rumzustreiten.

Ich hoffe mal, daß ich gut aus der Anschuldigung rauskomme, weil Recht haben und Recht bekommen ist ja manchmal ja leider ein Unterschied. Aber es kann keine Beweise gegen mich geben, weil ich nichts gemacht habe.

Kann mir jemand einen Rat geben, was jetzt am besten ist?

Ich war heute zuerst wütend. Inzwischen bin ich traurig und sehr, sehr enttäuscht.

Ich möchte mich vernünftig verhalten und suche daher hier Rat.

Danke XXXXX XXXXX(en)!
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Es war korrekt, sich nicht bei der Polizei zu äußern.

Am Besten wäre es auch, wenn Sie einen Anwalt direkt beauftragen, der Akteneinsicht bei der Staatsanwaltschaft beantragt und dann mit Ihnen gemeinsam eine Verteidigungsstrategie erarbeitet.

Ansonsten sollten Sie ruhig bleiben und sich nicht von der Anzeige provozieren lassen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo Herr Schwerin,

 

danke für Ihre schnelle Antwort.

 

Benötige ich wirklich schon einen Anwalt oder soll ich erst mal abwarten, was die Staatsanwaltschaft entscheidet? Ein Bekannter meinte, evtl.würde das Verfahren eingestellt. Ich solle mir erst einen Anwalt nehmen, wenn das Verfahren nicht eingestellt wird. Was kann mir denn passieren? Er kann keine Beweise haben. All das sind Vermutungen. Er ist Narzisst und scheint irgendwie Haß auf mich zu haben (obwohl er die Beziehung ganz mies beendet hat!). Für ihn komme wohl nur ich in Frage. Ich denke, er hat mehrer Baustellen (viele Frauengeschichten) und vielleicht auch Neider beruflich.

 

Die Situation kann ich wohl nicht mehr klarstellen, obwohl er mir nichts beweisen kann? Aber ich kann genausowenig beweisen, daß ich es nicht war.

 

Ich habe die Anzeige erst heute erhalten, obwohl die Sache am 11.04.10 passiert ist. Dauert die Weiterleitung der Anzeige so lange oder hat er 2 Monate damit gewartet wohl?

 

Danke für Ihre Antwort.

 

Ich finde die Situation schlimm, hätte gerne Frieden und das Gefühl, daß wir unswieder in die Augen schauen können und er mir glaubt,daß ich das nicht gemacht habe...aber da habe ich wohl keine Chance? Bei ihm melden, wäre ein großer Fehler denke ich, da er mich wegen Nachstellung angezeigt hat, oder? Dann sollte ich ihm wohl lieber fern bleiben? Er wird außer sich vor Wut sein.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie können erst abwarten und dann je nach Bedarf einen Anwalt beauftragen.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    207
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    207
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    213
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    269
    Langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Strafverteidigung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    187
    Strafrecht war ein Schwerpunkt während meines Referendariats
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/rafork/2012-2-16_121835_RF2500x500.64x64.jpg Avatar von ra-fork

    ra-fork

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    47
    Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    28
    langjährige Erfahrung als Strafverteidigerin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    19
    Erfahrung auf dem Gebiet der Strafverteidigung ( vor dem Amts- Land und Oberlandesgericht)
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Strafrecht