So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Steuerrecht - Anwälte
Zufriedene Kunden: 16574
Erfahrung:  21 Jahre Anwaltserfahrung, umfassende steuerrechtliiche Ausbildung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuerrecht - Anwälte hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Wir müssen aufgrund einer Pfändung(Umsatzsteuer) unseres

Kundenfrage

wir müssen aufgrund einer Pfändung(Umsatzsteuer) unseres Vermieters/Eigentümers einer Gewerbefläche, die Nettomiete an das zuständige Finanzamt zahlen. Kann der Vermieter von uns die Umsatzsteuer aus den von uns gezahlten Nettomieten verlangen, obwohl er dadurch keine Einnahmen hat?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Steuerrecht - Anwälte
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre freundlche Anfrage,

Die Umsatzsteuer zäht von vornherein nicht zu den Einnahmen.

Sie ist ein durchlaufender Posten, den jeder Unternehmer an das Finanzamt abzuführen hat.

Steuerschuldner ist der Vermieter, die Umsatzsteuerpflicht ergibt sich aus dem msatzsteuergesetz

Der Vermieter MUSS sie also verlangen, auch wenn er nichts davon hat

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen

Bitte fragen Se gerne nach

wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung

danke

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Also fällt die Umsatzsteuer an, auch wenn er die Miete von uns nicht bekommt. Warum hat das Finanzamt die auf den Betrag anfallende Umsatzsteuer nicht gleich mit gefordert. Lt. Finanzamt sollten wir nur die Nettomiete überweisen, Nebenkosten mit Umsatzsteuer direkt an Ihn. Alle Differenz/Zahlungen habe ich auch immer mit Umsatzsteuer an ihn überwiesen. Sonst habe ich keine Informationen vom FA bekommen die Umsatzsteuer separat an Ihn zu bezahlen....
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ich meine auch den anteiligen Betrag der Umsatsteuer von den direkt an das Finanzamt gezahlten Beträgen
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Steuerschuldner und zuglech nach dem Mietvertrag berechtigt die Umsatzsteuer zu verlangen ist der Vermieter.

Di Umsatzsteuer fällt nach dem Gesetz auf die Vermietung als sonstige Leistung an und ist von Ihnen zu bezahlen.

Der Vermieter hat ja auch Ausgaben für die er Umsatzsteuer bezahlen muss.

Hier kann er die von ihm eingenommene Umsatzsteuer verrechnen.

Den Rest führt er an das Finanzamt ab

Daher müssen Sie an ihn zahlen.

Wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung

danke

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Ratsuchende, dass Umsatzsteuerrecht ist nicht einfach konnte ich es ihnen einigermaßen erklären. Ich bitte höflich um Rückmeldung

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuerrecht - Anwälte