So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Sonstiges
Kategorie: Steuerrecht - Anwälte
Zufriedene Kunden: 564
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuerrecht - Anwälte hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

Bundesfinanzministerium anzeigen wg Fahrlässigkeit möglich?

Kundenfrage

eine Frage im Zusammenhang mit dem Cum Ex Betrug; das könnte eventuell eher Strafrecht oder öffentliches Recht sein.
Lt FAZ wird wahrscheinlich ein steuerlicher Schaden von 12 € Mrd ohne weitere Nachverfolgung abgeschrieben werden, weil die begünstigten Fonds direkt nach den betrügerischen Transaktionen abgewickelt wurden. Das möchte ich nicht hinnehmen, ich vermute Lobbyarbeit einflussreicher Großinvestoren dahinter.
Kann ich als normaler deutscher Steuerzahler das Bundesfinanzministerium anzeigen wg Fahrlässigkeit oder grober Fahrlässigkeit? Oder müsste ich klagen und / oder individuell geschädigt sein? Oder müsste ich eine natürliche Person anzeigen / verklagen?
Könnte das ein Thema für eine Sammelklage sein (auch wenn das in Deutschland nicht mit dem US-Recht vergleichbare Schadensersatzsummen endet)- Respektive - warum gibt es eine solche Sammelklage noch nicht?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Steuerrecht - Anwälte
Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller, Sie können nur eine natürliche Person zb Herrn Schäuble als Finanzminister anzeigen (Strafanzeige), aber nicht eine Behörde als solche. Sie müssen hierzu Straftatbestände nicht konkret bezeichnen, aber das strafwürdige Verhalten beschreiben.Ein Schadenersatzanspruch kann ich bei Ihnen nicht erkennen und eine Sammelklage für ein solches Vorhaben gibt es nicht wie in den USA.Über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.Mit besten Grüßen RA HERMES
Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ich hoffe Ihre Fragen verständlich beantwortet zu haben und würde mich über eine positive Bewertung, die Sie durch das Anklicken von 3-5 Sternen abgeben können, freuen. Zusatzkosten entstehen Ihnen hierdurch nicht.Mit freundlichen Grüßen
Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 1 Jahr.
Darf um eine Bewertung bitten, da sonst hier der Vorgang nicht abgeschlossen werden kann oder stellen Sie Rückfragen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuerrecht - Anwälte