So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Steuerrecht - Anwälte
Zufriedene Kunden: 48
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuerrecht - Anwälte hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Frage zum Steuerrecht Ich arbeite als

Kundenfrage

Frage zum Steuerrecht Ich arbeite als Aussendienstmitarbeiter mit Firmen Pkw zur privaten Nutzung mit 1Prozent Regelung. Firmensitz ist 300 km entfernt. Die Firma hat fuer mich ein home office angemietet...1 Raum,.ca. 2 km von meiner Wohnung entfernt. Die km-Pauschale fuer wege zur Arbeit kommt nicht zum Ansatz, da ja eine Auswaertstaetigkeit besteht. also Dienstbeginn und Ende an der Wohnung. Problem.... Verpflegungsmehraufwand sprich Spesen wurde jetzt vom AG bemaengelt in der Abrechnung und mut fristloser Kuendigung gedroht. z.B. ich fahre 8.oo uhr zu verschiedenen kunden....fahre danach nochmal 2 Stunden in dieses ausgelagerte Homeoffice und dann um 17.oo uhr nach Hause. komme insgesamt an.diesem Tag auf 9 Stunden Abwesenheit und habe 12 euro. spesen angesetzt. das haelt mein Arbeitgeber fuer Betrug und will fristlos kuendigen. wie komme ich hier wieder raus. Ich soll.mich aeussern. marita franke

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Steuerrecht - Anwälte