So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Steuerrecht - Anwälte
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA; Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuerrecht - Anwälte hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Guten Tag, ich überlege dieses Jahr meine Steuererklärung

Kundenfrage

Guten Tag,

ich überlege dieses Jahr meine Steuererklärung zu machen. Traue es mir jedoch nicht, weil..
Vor Jahren haben wir nach Scheidung die gemeinsame Eigentumswohnung verkauft. Mein Anteil wird von mir bespart und soll, trotz bereits existenter Lebensversicherung, als Rentenansparung etc. dienen. Wer weiß wer noch Rente bekommt?!
Zum Kauf wurden bereits Steuern bezahlt. Die Wohnung über Kredit über die Bank bezahlt. Nun habe ich die Befürchtung das ich auch auf den sogenannten Kaufertrag (1/2 Anteil vom Verkaufspreis abzüglich der Notarkosten) wieder Steuern zu zahlen wären. Stimmt das oder ist meine Befürchtung unbegründet ?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Steuerrecht - Anwälte
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 4 Jahren.

RASchroeter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

RASchroeter :

Wenn Sie die Grunderwerbsteuer meinen, wurde diese vom Käufer bezahlt. Die Zahlung ist Voraussetzung für die Eigentumsumschreibung.

RASchroeter :

Wenn Sie die Spekulationssteuer meinen, kommt es darauf an, wann der Kauf und der Verkauf erfolgte und ob Sie einen Gewinn auf Ihren Miteigentumsanteil erzielt haben. Haben Sie die Wohnung noch steuerlich abgeschrieben?