So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Sonstiges
Kategorie: Steuern in der Schweiz
Zufriedene Kunden: 4
Erfahrung:  Studium in der Schweiz mit Schwerpunkt Steuerrecht
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern in der Schweiz hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

Konto bei der Credit Suisse - möchte das Geld spenden!

Kundenfrage

Habe als Deutsche Geld bei der Credit Suisse - möchte das Geld spenden, aber wie?Habe es vor Jahren per Vollmacht geerbt. Jetzt fordert die Bank im Rahmen des Meldeverfahrens den Nachweis über die korrekte Versteuerung, den ich nicht erbringen kann. Den Weg der Selbstanzeige/Nachzahlung der Erbschaftssteuer möchte ich nicht gehen, da es in Deutschland damals auch noch einen "offiziellen" Nachlass gab, an dem 10 Bekannte und Freunde der Erblasserin beteiligt waren, d. h. das gesamte Erbverfahren müsste gegebenenfalls neu aufgerollt werden. Die Credit Suisse hat die Konten, auf denen noch etwa 20 000 E und 20 000 CHF liegen, eingefroren. Bar abheben geht nicht, überweisen nach BRD geht nicht (Gefahr, dass über Bundesbank im Rahmen des Geldwäschegesetzes gemeldet wird). Mit dem von Seiten der Bank angedrohten Verrechnungsscheck am Jahresende verhält es sich ähnlich. Das Geld ist perdu. Möchte die nette Summe aber nicht der Bank in den Rachen schmeißen - meine Frage: wie verhielte es sich, wenn ich a) auf das Konto einer in der Schweiz ansässigen Hilfsorganisation oder b) an eine mir bekanntes Projekt in Uganda überweisen würde? Könnte ich oder sogar der Empfänger Probleme bekommen, s. oben, Geldwäscheüberprüfung? Das Überweisen kleinerer Teilbeträge wird mir von der Bank ebenfalls verwehrt.


Vielen herzlichen Dank!

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Steuern in der Schweiz

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern in der Schweiz