So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Sonstiges
Kategorie: Steuererklärung
Zufriedene Kunden: 4491
Erfahrung:  xxx
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuererklärung hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Ich habe zwei Fragen zur Anlage V in der Steuererklärung:

Beantwortete Frage:

ich habe zwei Fragen zur Anlage V in der Steuererklärung:

1.) Wir haben im letzten Jahr eine Wohnung wg. Eigenbedarf gekündigt. Hierbei sind Kosten für einen Anwalt angefallen. Sind diese Anwaltskosten im Rahmen der Anlage V als Werbungskosten absetzbar?
2.) In meiner Hausgeldabrechnung ist bei der Entwicklung der Instandhaltungsrücklage eine Position "Sonderzuführung Stellplatz-Vermietung" angegeben. Diese resultiert aus der Vermietung eines PKW-Stellplatzes im Gemeinschaftseigentum.
Muss dieser Zufluss zur Instandhaltungsrücklage steuerlich berücksichtigt werden? Wenn ja, wo trage ich den Betrag in der Anlage V ein. Zeile 16?

Vielen Dank.

Gepostet: vor 17 Tagen.
Kategorie: Steuererklärung
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 17 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Frage teile ich im Rahmen einer Erstberatung mit:

1. Die Anwaltskosten sind keine Werbungskosten, da sie nicht mit der Einnahmenerzielung (Vermietung) im wirtschaftlichen Zusammenhang stehen.

2- Die Zuführung zur Instandhaltungsrücklage ist erst bei einer (späteren) abzugsfähig, wenn also eine Entnahme aus der Instandhaltungsrücklage in der Wohngeldabrechnung erscheint. Die Instandhaltungsrücklage (Bildung) ist steuerlich wie die Zuführung zu einem "Sparguthaben der Eigentümergemeinschaft" zu betrachten.

Wenn ich damit Ihre Frage beantworten konnte, bitte ich um Ihre positive Bewertung, damit meine Beratung vergütet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Guten Tag Herr Nettelmann,danke für Ihre Antwort. Es ist für mich klar, dass eine Zuführung zur Instandhaltungsrücklage im Rahmen der Hausgeldzahlungen (Betriebskostenvorauszahlung + Zuführung zur Instandhaltungsrücklage) erst steuerlich relevant ist, wenn Ausgaben aus der Instandhaltungsrücklage getätigt werden.Hier handelt es sich jedoch um eine Zuführung, die nicht von mir geleistet wurde, sondern die aus Einkünften der Eigentümergemeinschaft (Mieteinnahmen für einen Parkplatz) resultiert. Sonst hätte der Verwalter für die WEG die Einnahmen als Einkünfte erklären müssen. Das kann ich aber aus meiner Abrechnung nicht erkennen. Ansonsten blieben diese Mieteinnahmen unversteuert, würden aber als Werbungskosten irgendwann geltend gemacht.
Können Sie das bitte nochmals prüfen?
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 17 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

Fragen Sie zu dem Sachverhalt nochmals bei dem Verwalter nach! Grundsätzlich bleibt die Zuführung zur Instandhaltungsrücklage ohne steuerliche Auswirkung. Sind Ihnen überhaupt Anteile zugerechnet worden, wenn Sie gar keine Stellplatzeinnahmen erzielen?

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Rückfragen zu meiner ergänzenden Beantwortung? Ansonsten bitte ich um Ihre Bewertung, damit meine Beratung vergütet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich warte noch auf Ihre Rückäußerung bzw. Bewertung, weil ohne Ihre Bewertung mit mindestens drei Sternen meine Beratung nicht vergütet werden kann.

Vielen Dank

Prof. Nettelmann

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 12 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich warte noch auf Ihre Bewertung meiner Bearbeitung. Ohne die Bewertung kann meine Vergütung leider nicht freigeschaltet werden.

Holen Sie dies bitte nach.

Vielen Dank

Prof. Nettelmann

Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuererklärung sind bereit, Ihnen zu helfen.