So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Sonstiges
Kategorie: Steuererklärung
Zufriedene Kunden: 4282
Erfahrung:  xxx
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuererklärung hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Ich habe auf meine Steuererklärung 2013 irrtümlich

Kundenfrage

Hallo, ich habe auf meine Steuererklärung 2013 irrtümlich eine viel zu hohe Rückerstattung erhalten. Hätte ich die Pflicht gehabt, dies zu melden und zurückzuzahlen? Wann verjährt der Anspruch des Finanzamtes sofern sie es noch merken sollten?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Steuererklärung
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
wenn die zu hohe Steuererstattung auf Grund von fehlerhaften Angaben in Ihrer Steuererklärung 2013 verursacht ist, haben Sie die Verpflichtung, diesen Fehler gem. § 153 AO dem Finanzamt anzuzeigen.
Wenn es sich dagegen um einen Fehler des Finanzamtes bei richtiger Steueresrklärung handelt, kann das Finanzamt diesen Fehler mit Eintritt der Bestandskraft des Bescheides nur in besonderen Fällen berichtigen, wenn dafür eine Berichtigungsvorschrift in Betracht kommt.
Nach Ablauf von 4 Jahren nach dem Ende des Jahres, in dem Sie die Steuererklärung abgegeben haben, tritt Festsetzungsverjährung ein.
Ich hoffe, damit Ihre Frage beantwortet zu haben. Damit die von Ihnen hinterlegte Vergütung für meine Beantwortung an mich weitergeleitet wird, bitte ich um die Bewertung meiner Beantwortung.
Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuererklärung