So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Sonstiges
Kategorie: Steuererklärung
Zufriedene Kunden: 4635
Erfahrung:  xxx
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuererklärung hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Guten Tag, ich studiere und habe für 2007 und 2008 jeweils

Kundenfrage

Guten Tag,

ich studiere und habe für 2007 und 2008 jeweils eine Steuererklärung abgegeben. Dabei wurden meine Ausgaben fürs Studium im Jahr 2007 als Werbungskosten behandelt und im Jahr 2008 als Sonderausgaben. Nun fiel mir beim Bescheid für 2008 auf das der Verlustvortrag weniger war als im Jahr 2007 obwohl ich kein Einkommen in diesen Jahren hatte. Ich bin dabei nun in Widerspruch gegangen und dabei wurde festgestellt das die Kosten wahrscheinlich 2007 falsch als Werbunsgkosten beachtet wurden. Was ist nun richtig?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Steuererklärung
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich im Rahmen einer Erstberatung beantworte:

Wenn Ihre Studienkosten ein Zweitstudium oder ein Studium nach abgeschlossener Berufsausbildung darstellen, sind die Studienkosten Werbungskosten, ansonsten Sonderausgaben.

Sollten Sie in beiden Jahren 2007 und 2008 keine Einkünfte erzielt haben, konnten sich die Studienkosten steuerlich nicht auswirken und sind demzufolge als vortragsfähige Verluste zu behandeln,wenn es sich um Werbungskosten handelt. Sie wirken sich erst aus, wenn Sie Einkünfte erzielen. Liegen hingegen Sonderausgaben vor, so können sich diese nur in dem jeweiligen Jahr der Entstehung auswirken, einen Vortrag für Sonderausgaben kommt nicht in Betracht.

Ich hoffe, dass Ihnen diese Angaben Klarheit bringen. Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar, damit meine Leistung vergütet werden.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Tag,


 


ich habe in beiden Jahren nur eine Halbwaisenrente als Einkünfte erzielt. Wie verhält es sich dann?


 


 


 

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

die Halbwaisenrente müssen Sie in der Anlage R der Einkommensteuererklärungen 2007 und 2008 angeben. Eine Steuerschuld ergibt sich daraus praktisch nicht.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Wie werden denn da die Ausgaben fürs Studium behandelt, bei Halbwaisenrente als Sonderausgaben oder Werbungskosten?


 


 

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

wie ich Ihnen mitteilte, handelt es sich um Werbungskosten, wenn es sich um ein Zweitstudium oder Studium nach abgeschlossener Berufsausbildung handelt, anderenfalls um Sonderausgaben.

Die Halbwaisenrente ändert an der Zurechnung der Studienkosten nichts.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Rückfragen zu meinen ergänzten Ausführungen? Ansonsten wäre ich für eine positve Bewertung meiner Ausführungen dankbar, damit meine Leistung vergütet wird.

Mit freundlichen Grüßén
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

haben Sie noch eine Frage zu meinen Ausführungen? Ansonsten wäre ich für eine positive Bewertung, damit meine Leistung honoriert wird. Sie können noch gern Nachfragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann