So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 825
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht sowie Internationales Steuerrecht
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich beginne Mitte dieses

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich beginne Mitte dieses Jahres ein Studium zum Verkehrspilot an der FH Worms. die Kosten für ein solches Studium belaufen sich auf ca. 70.000€, diese sollen in 3 Schritten bezahlt werden. Mein Vater hat sich freundlicherweise bereit erklärt, mir bei der Finanzierung zu helfen. Nun ist die Frage aufgekommen, ob wir diesen Betrag von der Steuer absetzen können. Offenbar scheint es einigen Studenten gelungen zu sein, sich einen Teil der Kosten wieder zu beschaffen, genauere Informationen sind uns aber hierzu nicht bekannt.
Wir hatten die Idee, dass mein Vater mich in seiner Firma einstellen könnte und ich dieses Studium von seiner Firma aus mache, wären die Kosten dann für Ihn steuerlich abzusetzen ?
Ich bitte um möglichst detaillierte Antwort mit unseren Möglichkeiten.
Vielen Dank ***** *****
Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Anfrage. Wäre ein Darlehen möglich oder eine Schenkung des Betrages an Sie von Ihrem Vater oder müssen Sie eine Arbeitsleistung erbringen?

Mit besten Grüßen

Kanzlei für Steuerrecht Hermes

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ein Darlehen oder eine Schenkung wäre möglich. Grundsätzlich ist der Betrag erstmal von Seiten meines Vaters vorhanden und dieser besitzt eine Firma. Wir sind für alle Möglichkeiten offen, die es uns ermöglichen den Betrag möglichst lukrativ steuerlich abzusetzten.

Das ist doch super. Dann machen Sie einfach folgendes: Ihr Vater kann Ihnen die jeweils fälligen Beträge schenken (durch Überweisung des Betrages auf Ihr persönliches Konto) und Sie zahlen dann die Kosten von Ihrem Konto. Dann können Sie (vorweggenommene) Werbungskosten im Rahmen Ihrer Steuererklärung geltend machen. Wenn Sie sodann mit der Ausbildung fertig sind, können Sie den Verlust mit Ihren ersten Gehältern im Rahmen der Steuererklärung geltend machen.

Ihr Vater kann im Rahmen seiner Firma die Aufwendungen allerdings nicht geltend machen, da es keinen Zusammenhang mit seinen Einkünften gibt: Sie machen als Sohn die Ausbildung nicht Ihr Vater. Ich bitte um Bewertung durch Anklicken der Sterne; gerne können Rückfragen an mich persönlich gestellt werden.

alva3172015 und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.