So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 820
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht sowie Internationales Steuerrecht
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin österreichische Staatsbürgerin, lebe und

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
ich bin österreichische Staatsbürgerin, lebe und arbeite aber seit Jahren in Deutschland, bin also hier steuerlich ansässig. Nun besitze ich seit Anfang 2017 eine Immobilie in Österreich und beziehe daraus monatliche Mieteinnahmen. Meine Frage ist nun, wie dies steuerlich zu handhaben ist:
- M.E. müsste ich die Mieteinnahmen vollständig in Österreich versteuern. Die Einnahmen liegen allerdings unter insgesamt 11.000 womit die Pflicht zur Einkommensteuererklärung in Österreich nicht gegeben ist, da das steuerfreie Basiseinkommen nicht überschritten wird. Ist dies soweit korrekt?
- Müssen die Mieteinnahmen aus Österreich nun im Sinne eines Progressionsvorbehalts bei meiner deutschen Steuererklärung angegeben und einbezogen werden?
- Müsste - analog dem vorherigen Punkt - auch das deutsche Einkommen bei der österreichischen Veranlagung angegeben werden (d.h. durch Einbezug des deutschen Einkommens wäre dann das steuerfreie Basiseinkommen überschritten)
Vielen Dank ***** ***** Antwort

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Haben Sie denn Einkommen in Deutschland neben den Mieteinkünften bzw. noch weitere Einkünfte in Österreich?

Mit besten Grüßen

Kanzlei für internationales Steuerrecht Hermes

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo,ja, ich habe ein Einkommen in Deutschland (Angestelltenverhältnis, ca. 100000.- brutto pro Jahr). Kein weiteres Einkommen aus ÖsterreichDanke ***** ***** Grüße,
Christine

Danke. Sie gehen wie folgt vor: In AUT sind Sie beschränkt steuerpflichtig und geben eine entsprechende Steuererklärung ab. Die 11.000 € Grenze gilt nur für unbeschränkt in AUT steuerpflichtige Personen. Hierbei geben Sie nur die Vermietungseinkünfte an, also nicht Ihr Gehalt aus D.

In Deutschland müssen Sie ebenfalls eine Steuererklärung abgeben und hierbei sowohl Ihr Gehalt angeben als auch die Vermietungseinkünfte (Anlage AUS). Eine etwaig in AUT bezahlte Steuer ist anzugeben.

Mit besten Grüßen aus München

Ich bitte um Bewertung durch Anklicken der Sterne; gerne stehe ich persönlich auch für Rückfragen zur Verfügung.

alva3172015 und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.