So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4726
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Hallo, Ich hätte eine Frage zu meiner Lohnabrechnung. Ich

Beantwortete Frage:

Hallo,
Ich hätte eine Frage zu meiner Lohnabrechnung.
Ich bin Single und habe ein Kind, ich bin gesetzlich versichert und lebe in Schleswig Holstein. Welches Bruttogehalt müsste ich erwirtschaften um ein Nettogehalt in Höhe von 12420.- zu erhalten
Gruss Stefan
Gepostet: vor 25 Tagen.
Kategorie: Steuern
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 25 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Frage teile ich im Rahmen einer Erstberatung mit:

Ein Nettogehalt von 12 420 € /Jahr ergibt sich bei einem Bruttogehalt von 16 260 € ohne Kirchensteuer.

Wenn damit Ihre Frage beantwortet ist, bitte ich um Ihre Bewertung, damit meine Beratung vergütet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Guten Morgen Hr. Nettelmann, schauen sie sich bitte meine Abrechnung an. Ich bin ein wenig irritiert, nach online Brutto Netto Rechner müssten 22000.- aufgewndet werden um auf diesen Netto zu komen. Ich möchte nicht im kommenden Jahr für eine hurende Nachzahlung beim L St Jahresausgleich aufkommen.Danke & Gruss, Sascha Kupresanin
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 25 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

die Abrechnung ist in Ordnung. Der Arbeitgeber hat für die Abfindung korrekt die Vergünstigung des § 34 EStG angewendet. Eine Nachzahlung ergibt sich auf Grund dieser Abrechnung bei einer Veranlagung zur Einkommensteuer nicht.

Für Ihre Bewertung meiner Beratung bedanke ***** ***** im voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Ok, vielen Dank