So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4721
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Guten Tag, ich war bis 31.12.16 selbständig und zahle nun

Beantwortete Frage:

Guten Tag,ich war bis 31.12.16 selbständig und zahle nun mtl. Beträge an verschiedene Gläubiger im Rahmen einer Vergleichs-/Qoutenregelung.
Die Gläubiger sind zum Teil Banken (Dispo, Darlehen, Visa) und zum Teil Leasinggeber und andere Lieferanten von denen ich Leistungen bzw. Lieferungen erhalten hatte.Sind diese mtl. Zahlungen (diese laufen über 5 bis 6 Jahre) steuerlich absetzbar ?
Quasi als Folgekosten aus der Selbständigkeit ?
Ich unterlag derzeit der Ist-Versteuerung, somit wurden die Verbindlichkeiten nicht gewinnmindernd gebucht, da noch nicht bezahlt.Wenn eine Absetzbarkeit bestünde, müsste ich dafür noch gewerblich angemeldet sein ?MfG
H Rau
Gepostet: vor 30 Tagen.
Kategorie: Steuern
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 30 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Frage teile ich im Rahmen einer Erstberatung mit:

Sie haben nach Ihren Angaben den Gewinn durch Überschussrechnung gem. § 4 Abs. 3 ESTG vorgenommen. Demzufolge können Sie jene Beträge als nachträgliche Betriebsausgaben in der Anlage G (mit Minus versehen!) geltend machen, die bei Fortbestand der selbständigen Tätigkeit Betriebsausgaben gewesen wären. Dazu gehören die Lieferantenbezahlungen, nicht aber die Tilgung gegenüber der Bank aus dem Dispo-Kredit. Soweit es sich um Zahlungen an den Leasinggeber handelt, kommt es darauf an, wofür der Leasingvertrag abgeschlossen war. Sofern auch diese Raten Betriebsausgaben gewesen wären, so dies auch nachträgliche Betriebsausgaben.

Wenn ich damit Ihre Frage beantwortet habe, bitte ich um Ihre Bewertung meiner Beratung, damit mein anteiliges Honorar an mich weitergeleitet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof- Nettelmann

Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.