So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4721
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Bezüglich volle Auszahlung Säule 2 nach Dt. im Jahr 2016

Beantwortete Frage:

Bezüglich volle Auszahlung Säule 2 nach Dt. im Jahr 2016

wie soll ich diese Zahlung in der ESt-Erklärung 2016 angeben? Es liegt mir nur die Abrechnung der Schweizer Bank vor, die vor Auszahlung die Quellensteuer einbehalten hat. Die volle Auszahlung habe ich bekommen, weil ich in Dt. als Selbstständiger tätig bin. Danke

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Steuern
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

leider bedarf es zu Ihrer Frage ergänzender Angaben!

Ich gehe davon aus, dass Sie in Deutschland ansässig sind und es um die Einkommensteuererklärung in Deutschland geht.

1. Handelt es sich bei der Auszahlung aus der Schweizerischen Altersversorgung der Säule 2 um das Obligatorium oder Überobligatorium?

2. Handelt es sich um eine Einmalzahlung als Abfindung oder um einen laufenden Rentenbezug?

3. Es ist nicht klar, warum die Schweizer Bank einen Quellensteuerabzug vorgenommen hat. Erläutern Sie dies näher.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Herr Nettelmann, nach Kündigung 2015 wurde der komplette Betrag aus der Säule 2 von mir bei einem Freizügigkeitskonto einer Schweizer Bank deponiert. Aus beruflichen Gründen erfolgte in Mitte 2015 der aus der Schweiz. In 2016 habe ich dort auch alle Kontoverbindungen und auch das Freizügigkeitskonto aufgelöst. Da ich in Dt. als Freiberufler selbstständig tätig bin, wurden mir alle Teile der Säule 2 ausbezahlt. Wegen des damals schwebenden Scheidungsverfahrens habe ich mir den gesamten Betrag ausbezahlen lassen, der wurde im September 2016 bei einer dt. Bank gutgeschrieben. Laut Abrechung der Bank erfolgte ein Quellensteuereinbehalt. Den ich mir mit einem Formlar beim Kantonalen Steueramt zurückholen kann (siehe Anlage). Dazu brauche ich allerdings die Bestätigung durch das hiesige Finanzamt. Für mich steht die Frage, mit welchem Formblatt muss ich diese Zahlung beim Finanzamt anmelden. Ist es Einkommen im Sinne ESt? Wenn ja, was muss ich dafür noch in Dt. zahlen? Welcher Betrag ist maßgeblich? Eigentlich ist es ja eine stille Reserve. In der Anlage erhalten Sie die Quellensteuerbescheinigung der Bank und das Rückerstattungsformular zur Kenntnis. Ich bitte um vertrauliche Behandlung. Für Ihre Antwort bedanke ***** ***** im Voraus. Mit freundlichem Gruss ****

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die ergänzenden Angaben! Ich kann nunmehr Ihre Angelegenheit bearbeiten. Sie erhalten Bescheid, sobald ich die Bearbeitung abgeschlossen habe.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Frage teile ich im Rahmen einer Erstberatung auf Grund des Sachverhaltes mit:

1. Die Abfindung aus der Schweizerischen Altersversorgung, betreffend die Abfindung aus der Obligatorium List die Angabe in der Anlage R zur Einkommensteuererklärung

erforderlich:

a) Leistungen aus dem Obligatorium in Form von Kapitalabfindungen stellen andere Leistungen im Sinne von § 22 Nummer 1 Satz 3 Buchstabe a Doppelbuchstabe aa EStG dar. Sie sind mit

dem maßgebenden Besteuerungsanteil der Besteuerung zu unterwerfen.

b) Die Besteuerung von Leistungen in Form von Kapitalabfindungen aus dem Überobligatorium richtet sich nach den allgemeinen Regelungen zur Besteuerung von Versicherungs-

verträgen nach § 20 Absatz1 Nummer 6 EStG. Dazu müssen Sie die Anlage KAP zur Einkommensteuererklärung verwenden.

Wenn diese Abfindung der deutschen Abgeltungssteuer von der Bank unterworfen worden ist - was wahrscheinlich nicht der Fall ist -, müssen Sie die Eintragung in Zeile 14 vornehmen und die sog. "deutsche" Steuerbescheinigung beifügen, ansonsten erfolgt die Eintragung auf der Rückseite in Zeile 38 der Anlage KAP.

Die Regelung über die Besteuerung finden Sie in dem Erlass des Bundesministers für Finanzen im Internet unter

Vorsorgeeinrichtungen nach der zweiten Säule der schweizerischen Altersvorsorge (berufliche Vorsorge);

Einkommensteuerliche Behandlung der Beiträge und Leistungen vom 27. Juli 2016

Ich hoffe, dass ich damit Ihre Frage beantworten konnte. Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar, damit meine Beratung vergütet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Rückfragen zu meiner Beantwortung in Ihrer Angelegenheit? Ansonsten bitte ich um Ihre Bewertung, damit meine Beratung vergütet werden kann.

Vielen Dank

Prof. Nettelmann

Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrter Herr Prof. Nettelmann,
vielen Dank für die Antwort. Die Antwort ist auskömmlich und werde Sie so an mein Steuerberatungsbüro weiterleiten. Bewertung geht auch gleich raus.
Mit freundlichem Gruss
D. Handrick