So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 698
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht sowie Internationales Steuerrecht
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

ich besitze seit 1994 nach Übertrag des Eigentumes

Kundenfrage

ich besitze seit 1994 nach Übertrag des Eigentumes mit meinen zwei Brüdern ein Drittel eines Wohn- und Geschäftshauses

das die beiden Brüder auch persönlich bewohnen, ich jedoch nicht. Um die Gemeinschaft nach dem Tode meiner Mutter im Dezember 2017, die den Nießbrauch des Hauses innehatte von meiner Seite zu verlassen, möchte ich meinem einen Bruder meinen Anteil für den Gegenwert von 80000.- Euro überschreiben. Fallen dafür für mich und diesen Erlös Steuern an? Muss mein Bruder Grunderwerbssteuer bezahlen? HG, *****

Gepostet: vor 20 Tagen.
Kategorie: Steuern
Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 20 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

Da Sie einen Anteil an dem Haus bereits 1994 erworben haben, scheidet eine Besteuerung eines etwaigen Gewinns aus. Ich bin hierbei davon ausgegangen, dass Sie Ihren Anteil im Privatvermögen halten.

Eine Befreiung des Grundstückserwerbs gemäß § 3 Nr. 6 Satz 1 GrEStG scheidet aus. Sie und ihr Bruder sind nicht Verwandte in gerader Linie, sondern als Geschwister in Seitenlinie verwandt.

Mit besten Grüßen aus München

Kanzlei für Steuerrecht Hermes