So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 709
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht sowie Internationales Steuerrecht
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

Meine Mutter hat mir eine Immobilie übertragen

Kundenfrage

Meine Mutter hat mir eine Immobilie übertragen

ich habe 2 Fragen: 1. Meine Mutter hat mir in 2016 im Wege der vorweggenommenen Erbfolge eine Immobilie übertragen. Sie wohnt im OG und ich im EG. Sie hat lebenslanges Wohnrecht und bekommt von mir ab Übertragung mtl. 200 €. Kann ich diesen Betrag in meiner Steuererklärung geltend machen ? 2. Meine Großmutter hat mir in 2016 eine Wohnung ebenfalls im Wege der vorweggenommenen Erbfolge übertragen. Die Wohnung ist vermietet. Sie bekommt seitdem auch mtl. 200 Euro. Kann ich diesen Betrag in meiner Steuererklärung geltend machen ? Kann ich die Abschreibungen weiterführen oder habe ich einen sog. teilentgeltlichen Erwerb ? Ich danke ***** ***** voraus. MfG

Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Steuern
Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Nach Überprüfung Ihres Anliegens melde ich mich umgehend wieder bei Ihnen.

Mit besten Grüßen

Kanzlei für Steuerrecht Hermes

Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 2 Monaten.

Auf welcher Grundlage fließen jeweils die 200,-- € als Leibrentenzahlung?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Guten Abend,
meine Zahlungsverpflichtung besteht losgelöst von den Eigentumsübertragungen und dem Wohnrecht meiner Mutter.§ 5 Zahlungsverpflichtung
Sinngemäß: ich verpflichte mich zur Zahlung von jeweils 200 Euro. Mit dem Tod meiner Großmutter erhöht sich die Zahlung an meine Mutter auf 400 Euro. Wenn meine Mutter ihr Wohnungsrecht nicht mehr nutzen kann, weil sie in ein Pflegeheim muss, zahle ich ihr weitere 400 Euro. Es gibt weder eine Wertsicherung meiner Zahlungsverpflichtung noch eine Absicherung im Grundbuch.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Guten Abend,
ich verstehe nicht, warum ich Sie jetzt bereits bewerten soll. Ich habe noch keine Antwort auf meine Frage bekommen.
Wann darf ich damit rechnen ? Ich muss meine Steuererklärung bis zum 30.9. abgeben. Falls ich sie nicht öffnen kann, senden Sie mir Ihre Antwort bitte noch einmal zu.
MFG
Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sie erhalten gleich die Antwort!

Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 2 Monaten.

Danke für Ihre Geduld. Die vereinbarte Zahlung muss nicht im Grundbuch gesichert sein. Die Zahlungen an Ihre Mutter bzw. Großmutter sind meines Erachtens steuerlich als Sonderausgaben bei Ihnen absetzbar.

Da die Wohnung vermietet ist, sind die monatliche Zahlungen auch als Anschaffungskosten zu betrachten und somit können Sie die Immobilie (nur den Gebäudewert) auch jährlich abschreiben.