So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4394
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Guten Tag Herr Nettelmann, nach Erbschaft eines Einzelhauses

Kundenfrage

Guten Tag Herr Nettelmann,
nach Erbschaft eines Einzelhauses in 2017 liegt noch kein Erbschaftssteuerbescheid vor. Nach Aussage des Finanzamtes wird es in den nächsten 2-3 Monaten erst zu einem vorläufigen Bescheid kommen. Es liegt für den ersten Erbfall in 2013 ein Erbschaftssteuerbescheid vor, der geringer ist als der voraussichtliche Veräußerungsgewinn heute. Ist es empfehlenswert den neuer Erbschaftssteuerbescheid abzuwarten, bis die Immobilie zu einem höheren Wert verkauft wird?
VG A.Preusse
Gepostet: vor 26 Tagen.
Kategorie: Steuern
Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 26 Tagen.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage! Haben Sie einen Moment Geduld, ich werde mich umgehend ausführlich um Ihr Anliegen kümmern.

Mit freundlichen Grüßen

K. Nitschke

Rechtsanwältin

Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 26 Tagen.

Erlauben Sie mir eine Nachfrage: auf welcher Grundlage wurde in 2013 die Steuer festgesetzt? Nach dem Bewertungsgesetz, oder wurde ein niedriger Preis anhand eines Gutachtens oder anhand des Kaufpreises festgesetzt? Oft sind die Werte nach dem Bewertungsgesetz recht hoch

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Die Verkehrswertberechnung erfolgte in 2013 nach dem Sachwertverfahren mit Bodenwert des Gutachterausschusses bei der Baubehörde Hamburg und dem Feuerkassenwert