So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4559
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Zur Zeit arbeite ich für eine deutsche Firma in Malaysia

Beantwortete Frage:

Zur Zeit arbeite ich für eine deutsche Firma in Malaysia

Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Situation. Zur Zeit arbeite ich für eine deutsche Firma in Malaysia. Über einen Entsendungsvertrag bin ich zu einer Tochtergesellschaft nach Malaysia delegiert worden. Des weiteren habe ich mit der Firma einen Aufhebungsvertrag abgeschlossen, der vorsieht nach Ende der Baustelle (Jahresende 2018) die deutsche Firma zu verlassen. Im Zuge des Aufhebungsvertrages werde ich eine Abfindung erhalten. Kann ich alle Einkünfte in Malayia versteuern lassen, wenn ich meinen Wohnsitz für diese Zeit in Malaysia anmelde? Bzw. welche Möglichkeiten sind vorhanden um in den "Genuss" der malaysischen Steuer zu gelangen.

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Steuern
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Bearbeitung Ihrer Frage bedarf es ergänzender Angaben:

1. Haben Sie in Deutschland noch Ihre Wohnung/Haus beibehalten?

2. Bejahendenfalls: wie wird die Wohnung/das Haus derzeitig genutzt?

3. In welchem Familienstand leben Sie? Verheiratet? Kinder?

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrter Herr Nettelmann,zu den ersten Fragen meinerseits und Ihre gestellten Fragen möchte ich folgende weitere ergänzende Angaben machen. Seitens meiner Firma habe ich ein Delegierungsvertrag zu einer Tochtergesellschaft in Malaysia erhalten. Mit dieser Tochtergesellschaft wurde ein "Secondment Contract" geschlossen aus dem weitere Bedingungen hervorgehen. Mein Gehalt erhalte ich aber weiter über den Firmensitz in Deutschland, aber mit dem Hinweis alle Steuern auf das Einkommen müssen in Malaysia abgeführt werden. Siehe dazu auch beigefügte Verträge.
In Deutschland habe ich noch ein eigenes Haus. Während meiner Abwesenheit wohnt niemand dort (nur zur Heimreise). Ich bin zum 2 ten mal verheiratet. Aus der 2.ten Ehe haben wir eine gemeinsame Tochter 16 Monate. In 2.ter Ehe bin ich mit eienr Frau aus Indonesien verheiratet. Aus der ersten Ehe habe ich eine Tochter (19 Jahre), welche noch die Schule besucht (Abitur).
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

auf Grund des vorgetragenen Sachverhaltes sowie der erbetenen Angaben und Unterlagen nehme ich Ihrer Frage wie folgt Stellung:

Sie haben sowohl in Deutschland als auch in Malaysia einen Wohnsitz. Sie sind demzufolge in beiden Staaten unbeschränkt steuerpflichtig. Ihre unbeschränkte Steuerpflicht in Malaýsia endet mit der Rückkehr nach Deutschland. Für Ihre Tätigkeit in Malaysia werden Sie - was nicht Gegenstand Ihrer Frage ist - in Malaysia besteuert.

Die Abfindung ist nicht Gegenstand des Delegierungsvertrages (Nr. 6 des Vertrages), sondern wird von dem deutschen Arbeitgeber gezahlt. Selbst wenn Sie also in dem Zeitraum der Zahlung der Abfindung noch in Malaysia Ihren Wohnsitz haben, wird die Abfindung nicht für die Ausübung einer Tätigkeit in Malaysia gezahlt und ist daher im Rahmen der unbeschränkten Steuerpflicht von dem deutschen Arbeitgeber in Deutschland zu versteuern.

Sie sollten aber vor Antritt Ihrer Tätigkeit in Malaysia diesbezüglich Rücksprache mit dem Personalbüro des Arbeitgebers nehmen, ob im Hinblick auf die vertraglichen Regelungen die von mir dargelegte Auffassung zutreffend ist. Dabei gehe ich davon aus, dass Ihr Arbeitgeber von der Beendigung Ihrer Tätigkeit nach Abschluss des Auftrages in Malaysia Kenntnis hat.

Wenn ich mit damit Ihre Frage beantworten konnte bzw. meine diesbezügliche Hinweise hilfreich sind, bitte ich um Ihre Bewertung, damit meine Beratung vergütet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Rückfragen zu meiner Beratung? Ansonsten bitte ich um Ihre Bewertung, damit Ihr Honorareinsatz an mich weitergeleitet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich warte noch auf Ihre Rückmeldung zur Bewertung, damit meine Beratung vergütet werden kann.

Vielen Dank

Prof. Nettelmann

Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4559
Erfahrung: HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.