So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 631
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht sowie Internationales Steuerrecht
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

Habe Fragen zur Anlage V+V - ETW Denkmalobjekt Es liegt nun

Kundenfrage

Habe Fragen zur Anlage V+V - ETW Denkmalobjekt
Es liegt nun das 2.Veranlagungsjahr für die Wohnung an. Es kam jetzt vom zuständigen Finanzamt der Wohnung eine Bestätigung, wonach sich die AB nach §§7i, 10fEStG verringerten (als wie letztes Jahr vom Landratsamt bestätigt wurde)
Auch für AK (Altgebäude und nicht begünstigte Baumaßnahmen AfA gem. § 7 IV EStG 2,5%) wurde ein Betrag angesetzt.
Wie muss nun bei der Veranlagung 2016 vorgegangen werden:
Neue Berechnung für 2016 der 9% AK mit dem neuen niedrigen Abschreibungsbetrag.
Sowie neue Berechnung der 2,5% AK abzüglich der nicht begünstigten Baumaßnahme-kosten. Muss dieser Betrag von den Gesamtanschaffungskosten (Anschaffungskosten lt. Kaufpreis plus den Anschaffungsnebenkosten) abzügl. AG Grund und Boden
neu angesetzt werden.
Wie verhält es sich für das bereits veranlagte vorige Jahr. Muss hier eine geänderte Anlage V+V für 2015 nachgereicht werden, oder wird die Veränderung vom Finanzamt vorgenommen und Kosten zurückgefordert?
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Steuern
Experte:  alva3172015 hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie gehen wie folgt vor: neue Berechnung der Abschreibung für das Jahr 2016 mit dem neuen niedrigeren Abschreibungsbetrag unter Berücksichtigung (Abzug) des bereits im Vorjahr abgeschriebenen Betrages. Ebenfalls eine neue Berechnung der 2,5 % AK.

Für 2015 bleibt alles beim alten, also keine Berichtigung oder Änderung der Anlage V und V für 2015.

Die Änderungen werden allesamt 2016 berücksichtigt.

Mit besten Grüßen

Kanzlei für Steuerrecht Hermes