So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4358
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Vornamen auf der Rechnung ändern

Beantwortete Frage:

Darf ich als Rechnung Aussteller (GmbH) bei einem privaten Ehepaar die Vornamen auf der Rechnung ändern auch wenn diese bereits mehrere Monate alt ist? Die Kunden haben die Rechnung auf den Mann ausgestellt bekommen, benötigen diese nun jedoch auf den Namen der Frau (beide gleicher Familienname und Anschrift) weil dies steuerlich für diese besser wäre. Notfalls ginge auch eine Ergänzung in der Rechnung um beide Namen aufzuführen - wäre aber nicht so gut wenn es andere Lösungen gibt.
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Steuern
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn dies im Einvernehmen beider Eheleute erfolgt, sehe ich keine Probleme mit einer Änderung bzw. Ergänzung. Sie sollten dies aber auch in Ihrer Kopie in den Firmenunterlagen im Beisein beider Eheleute tun.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Sehr geehrter Herr Prof. Nettelmann,
vielen Dank. Von den Kunden kann ich mir das ja bestätigen lassen, wäre kein Problem wo beide drauf unterzeichnen, dass die Einverstanden sind. Wie sieht es aber vom Finanzamt aus. Bisher mussten wir immer die Rechnungen stornieren und dann neu erstellen, dass halte ich aber für nicht so gut und einen enormen Aufwand.
Das ändern der Rechnungsanschrift ist für uns einfach. Gibt es dort Auflagen, Zeiträume oder ähnliches die wir vom Finanzamt beachten müssen damit uns keine Beihilfe zu Steuervorteilen auferlegt wird? Im Internet finde ich nur das und unsere Buchhaltung sträubt sich etwas Rechnungen zu ändern:
"das Umschreiben bereits erstellter Rechnung auf Dritte sowie eine unrichtige Darstellung der Leistung seitens des Rechnungsausstellers können bei der Steuerprüfung einen Anfangsverdacht für eine strafbare Beihilfe der Steuerhinterziehung des Rechnungsempfängers entstehen lassen, da die Vorsteuer vom Leistungsempfänger und vom Rechnungsempfänger doppelt bezogen werden könnte.
Wird dieser Verdacht bestätigt, macht sich der Aussteller der falschen Rechnung strafbar. Laut § 71 AO haftet der Rechnungsaussteller für die vom Rechnungsempfänger verkürzte Umsatzsteuer und Einkommenssteuer. Des weiteren hat der Rechnungsaussteller nach § 370 AO mit einer Freiheitsstrafe von bis zu 5 Jahren oder mit einer Geldstrafe zu rechnen, wenn er gegenüber der Finanzbehörde oder anderen amtlichen Behörden falsche Angaben und somit für sich oder für andere Steuervorteile gelten gemacht hat."
Gruß ***********
PS: in der Anlage eine Vorlage kann ich die so unterzeichnen lassen und beifügen ohne Ärger mit dem Finanzamt zu befürchten weil wir gegen gesetzliche Vorgaben verstoßen?
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

grundsätzlich ist eine Rechnung an den/die Auftraggeber zu erteilen. Sofern sich dies nicht aus einem schriftlichen Auftrag der Kaufvertrag ergibt, sollten Sie sich vorsorglich bestätigen lassen, dass der Auftrag an Sie von beiden Ehegatten erfolgt ist.

Prof. Nettelmann

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehrgeehrter Fragesteller,

haben Sie noch Rückfragen zu meiner ergänzenden Antwort? Ansnsten würde ich mich über Ihre Bewertung meiner Beratung freuen.

MIt freundlichen Grüüßen

Prof. Nettelmann

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Rückfragen zu meiner Beantwortung? Ansonsten bitte ich um Ihre Bewertung meiner Bearbeitung Ihrer Frageangelegenheit.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich warte noch auf Ihre Bewertung, damit die Angelegenheit abgeschlossen werden kann und meine Beantwortung vergütet wird.

Ohne Ihre Bewertung kann die Freischaltung für meine Vergütung nicht erfolgen.

Danke

Prof. Nettelmann

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

es ist bedauerlich, dass Sie Fachwissen und Zeit von Experten in Anspruch nehmen und nach Beantwortung Ihres Anliegens durch Ihre Nichtbewertung mit dem Anklicken von mindestens drei Sternen verhindern, dass der Experte den Anteil an der hinterlegten Vergütung nicht erhält.

Mit dennoch freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern