So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4283
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Kaufpreis über dem Marktwert vereinbaren

Kundenfrage

Guten Tag,
meine Frage: Kann beim Kauf einer Rendite-Immobilie von Vater an Sohn (nach Ablauf der Spekulationsfrist von 10 Jahren), ein Kaufpreis über dem Marktwert vereinbart und bezahlt werden der dann vom Finanzamt auch steuerlich (insbesondere für die Absetzbarkeit des Kaufpreises) akzeptiert wird? Beispiel ein Objekt, mit Wert € 650.000,00 (10fache Jahresmiete) wird zum Preis von 1 Mio (ca. 15fache Jahresmiete) verkauft.
Der Kaufpreis wird durch eine Bank in dieser Höhe finanziert - der Betrag fliest an den Vater.
Bestehen steuerliche Untiefen bei dieser Konstellation?
MfG
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Steuern
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,bei einer Vertragsgestaltung zwischen Vater und Sohn als nahe Angehörige bezüglich des Verkaufspreis zu einem über dem Marktpreis liegenden Preis zur Erlangung von Abschreibungsvolumen müssen Sie damit rechnen, dass das Finanzamt unter Bezugnahme auf § 42 Abgabenordnung hinsichtlich des den Marktpreis übersteigenden Teils einen Gestaltungsmißbrauch sieht und steuerlich nicht anerkennt. Eine solche Vereinbarung würde zwischen fremden Vertragsparteien nicht getroffen werden. Also: die Vertragsregelung ist mit der Gefahr einer Auseinandersetzung mit den Finanzbehörden verbunden.Mit freundlichen Grüßen>Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,haben 'Sie noch Rückfragen zu meiner Beantwortung? Ansonsten bitte ich um Ihre Bewertung, damit die hinterlegte Vergütung an mich weitergeleitet werden kann.Mit freundlichen GrüßenProf. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,haben 'Sie noch Rückfragen zu meiner Beantwortung? Ansonsten bitte ich um Ihre Bewertung, damit die hinterlegte Vergütung an mich weitergeleitet werden kann.Mit freundlichen GrüßenProf. Nettelmann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern