So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4204
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

2010 in GmbH 3.000 € Ausgaben aus 2009 gebucht

Kundenfrage

Wir haben in 2010 in unserer GmbH 3.000 € Ausgaben gebucht (Kosten/Bank) die eigentlich in 2009 bereits Kosten/Verbindlichkeit gebucht werden müssen. Das Finanzamt streicht die Ausgaben 2010 bucht gegen Kapital. Kann mann nun nicht im Wege einer Bilanzberichtigung im ersten offenen Jahr (2010) die Ausgaben noch berücksichtigen. Der Bescheid 2009 ist rechtskräftig.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Steuern
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
es handelt sich im geschilderten Fall um laufende Kosten und nicht um einen aktivierungspflichtigen Vorgang. Eine Bilanzberichtigung kommt daher nicht in Betracht.
Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Aber die Bilanz 2009 ist doch falsch, da hier die Verbindlichkeit nicht gebildet wurde. Also ist 2009 zu berichtigen. 2009 ist rechtskräftig, also Berichtigung in der ersten möglichen Bilanz = 2010.
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
am Ende der ersten Bilanz (31.12.2010) besteht keine Verbindlichkeit mehr und es kann daher nichts berichtigt werden!
Prof. Nettelmann
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Also ist es richtig, dass in 2010 die Betriebsausgaben nicht anerkannt werden? Das kann aber doch nicht sein! Wenn ich die Bilanz 2015 im Januar an das FA sende, Februar 2016 kommt der Bescheid für 2015 und im April kommt noch eine Rechnung aus 2015 rein, wäre die ja nicht mehr absetzbar. Das kann doch nicht sein.
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
die Zahlung, die Ende 2009 zu erfassen war, war bis zur Bilanzaufstellung bekannt und mußte daher erfasst werden. Sollte dies nicht der Fall gewesen sein, wäre der Maßnahme des Prüfers nicht zulässig.
Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Fragesteller,
haben Sie noch Rückfragen zu meiner Beratung? Ansonsten bitte ich um Ihre Bewertung meiner Antworten, damit die von Ihnen hinterlegte Vergütung an mich weitergeleitet werden kann.
Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
wenn ich Ihnen mit den umfänglichen Ausführungen behilflich sein konnte, wäre ich für Ihre abschließende Bewertung dankbar, damit meine Leistung vergütet werden kann.
Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern