So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.
kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
kai-mod ist jetzt online.

Bei einer BP wurde festgestellt, daß die Firmenfahrzeuge von

Kundenfrage

Bei einer BP wurde festgestellt, daß die Firmenfahrzeuge von den Söhnen für betriebliche Fahrten genutzt wurden. Die Söhne haben selbst Einzelfirmen und erhalten von der GmbH wie auch andere Vertriebspartner Provision.
Der BP will jetzt die gesamten Fahrzeugkosten als VGA bewerten. Die Fahrtenbücher wurden nicht beanstandet.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Frage teile ich im Rahmen einer Erstberatung mit:

wenn die Sohne die Fahrzeuge der GmbH für ihre betrieblichen Fahrten genutzt haben, haben die diesbezüglichen Fahrzeugkosten nichts mit der GmbH zu tun und stellen in der Tat verdeckte Gewinnausschüttungen der GmbH an Sie dar, die bei Ihnen der Kapitalertagsteuer unterliegen. Verdeckte Gewinnausschüttungen der GmbH an den Gesellschafter liegen auch dann vor, wenn nicht betriebliche Aufwendungen angefallen sind, die mit Leistungen an Angehörige des Gesellschafters erfolgt sind.

Gegen die Vorgehensweise des Finanzamtes sind daher keine erfolgversprechenden Einwendungen möglich.

Ich hoffe, damit Ihre Frage beantwortet zu haben. Für eine abschließende Bewertung meiner Ausführungen wäre ich dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Die Fahrten wurden für die GmbH durchgeführt. Da die Söhne jedoch auch Provisionen von der GmbH erhalten, geht der Prüfer davon aus, dass dadurch ein geldwerter Vorteil entstanden ist.

Mit freundlichen Grüßen

***************

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

es ist nicht ganz klar, was der Prüfer in seinen Bericht schreibt. Entgschieden wird in der Angelegenheit ohnehin nicht durch den Prüfer, sondern durch Die Veranlagungstelle des Finanzamtes. Verdeckte Gewinnausschüttung kommt nur für den Gesellschafter und der Gesellschaft in Betracht. Dies wäre dann allerdings auch der Fall, wenn die Söhne ebenfalls an der GmbH beteiligt sind.

Sie sollten also zunächst den Bericht abwarten und dann gegebenenfalls in der Angelegenheit mit einem Steuerberater vor Ort Kontakt aufnehmen, wenn Sie nicht ohnehin steuerlich betreut werden.

Ich hoffe, dass Ihnen diese Hinweise weiterhelfen. Für eine abschließende Bewertung meiner Beratung wäre ich dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

haben Sie noch Rückfragen zu meinen Ausführungen auf Ihr Anliegen? Ansonsten bitte ich um Ihre Bewertung, damit die von Ihnen ausgelobte Vergtügung freigegeben werden kann.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Guten Tag Herr Professor,

vielen Dank für Ihre Ausführungen. Leider sind sie nicht hilfreich. Bevor der BP seinen Bericht abgibt möchte er noch einmal ein persönliches Gespräch. Er möchte ungern in das Streithilfeverfahren eintreten. Er geht davon aus, dass die Söhne einen geldwerten Vorteil für ihre Einzelfirmen haben, obwohl sie m.E. im Auftrag der GmbH die Fahrten durchführten. Zum anderen verstehe ich nicht, dass er die gesamten Kfz-Kosten als VGA betrachtet.

Mit freundlichen Grüßen

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

wenn die Söhne nicht bei der GmbH angestellt sind und auch an der GmbH nicht beteiligt sind, sollten Sie darlegen, dass die Fahrten für die GmbH erfolgen. Allerdings müßte sichergestellt sein, dass die Benutzung der Firmenfahrzeuge ausschließlich für diese Fahrten genutzt werden dürfen.

Es ist allerdings zu bedenken, dass die anderen Vertriebspartner kein Firmenfahrzeug zur Verfügung gestellt bekommen und insoweit die Überlassung der Fahrzeuge für die Söhne eine zusätzliche Vergütung neben der Provision in Sachform (geldwerter Vorteil) darstellt.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

haben Sie noch Rückfragen zu meiner Antwort? Ansonsten bitte ich um Bewertung meiner Beantwortung.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.

Mit dem Button "bewerten und bezahlen" bestätigen Sie die Freigabe,
ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.
Mit dem Button "dem Experten antworten" können Sie Ihre Nachfrage stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.

Vielen Dank.
Ihr JustAnswer Moderatoren Team