So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4274
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Guten Tag, ich hätte eine Frage zur Umsatzsteuervoranmeldung.

Kundenfrage

Guten Tag,
ich hätte eine Frage zur Umsatzsteuervoranmeldung.
Ich habe mich in diesem Jahr neben meinen eigentlichen Beruf selbstständig gemacht.
Nun möchte das Finanzamt monatlich die Umsatzsteuervoranmeldung.
Nun zu meiner Frage:
1) Ich habe derzeit nur Ausgaben und keine Einnahmen. Muss ich die Umsatzsteuervoranmeldung dennoch machen ?
2) In welchen Punkt muss ich meine Zahlen eintragen? Bei Null Umsatz und ca. 210€ gezahlter Umsatzsteuer ?
Vielen Dank
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

im Erstjahr der Selbständigkeit besteht die Pflicht zur monatlichen Abgabe der Umsatzsteuervoranmeldung! Im zweiten Jahr kommt dann das Quartal für die Voranmeledung in Betracht.

Beim Umsatz auf der Vorderseite tragen Sie gegebenenfalls 0,-- € ein. Die Vorsteuer wird auf der Rückseite in € unter Vorsteuer eingetragen. Dies ergibt praktisch ein monatliches Guthaben an Umsatzsteuer.

Ich hoffe, damit Ihre Frage beantwortet zu haben. Über eine posiitive Bewertung meiner Beantwortung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Rückfragen zu meiner Beantwortung iHre Fragen? Ansonsten würde ich mich über eine positive Bewertung meiner Ausführungen danken, damit die ausgelobte Vergütung für mich freigegeben werden kann.

Mitl freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

konnte ich Ihre Frage beantworten oder haben Sie noch Rückfragen? Gern beantworte ich Ihre Rückfragen! Ansonsten bitte ich um Ihre Bewertung meiner Beantwortung.

Prof. Nettelmann
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Wäre das in diesem Fall bei Umsatz der Punkt 19 Sterufreie Umsätze mit Vorsteuerabzug und dann der Punkt 26 zum Steuersatz von 19 % ?

und auf der Rückseite wäre das der Punkt 57 ? Dort muss ich die Vorsteuer eintragen ?

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Frgesteller,

Sie tragen in der Voranmeldung wie folgt ein:

Zeile 26.......................0,-- €
Zeile 54.......................0,-- €
Zeile 55...................210,-- €
Zeile 63
Zeile 66
Zeile 68.jeweils .../. 210,.. €

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann

Zeile 66
Zeile 68 jeweils ./.. 210,00 €
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

konnte ich Ihre Frage beantworten oder haben Sie noch Rückfragen? Gern beantworte ich Ihre Rückfragen! Ansonsten bitte ich um Ihre Bewertung meiner Beantwortung.

Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich warte noch auf Ihre Rückäußerung bzw. Ihre Bewertung, wenn Ihre Frage beantwortet ist, damit die ausgelobte Vergütung für meine Beratung freigegeben werden kann.

Prof. Nettelmann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern