So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4359
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Unsere Toechter studieren im Masterstudiengang im Ausland.

Kundenfrage

unsere Toechter studieren im Masterstudiengang im Ausland. Dabei fallen erhebliche Kosten an. Studiengebuehren und Lebensunterhalt. Koennen die Eltern diese steuerlich geltent machen. Oder koennen die Studenten diese als Verlustvortrag in die Zeit bringen wenn sie selbst Einkuenfte zu versteuern haben?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder telefonisch unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

von Montags bis Freitags von 10:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Frage teile ich auf Grund des Sachverhaltes im Rahmen einer Erstberatung mit:

Eltern können die Studienkosten für die Kinder steuerlich nicht geltend machen. Die Studienkosten sind - wie die gesamten Lebenshaltungskosten - durch das Kindergeld abgegolten. Sie erhalten wegen der auswärtigen Unterbringung der Tochter lediglich einen Freibetrag von jährlich von 924,00 €/jährlich.

Nach einer abgeschlossenen Erstausbildung können die Kosten für ein Zweitstudium, dass die Tochter finanziell aufwendet, als Werbungskosten während des Studiums durch Abgabe einer Einkommensteuererklärung geltend gemacht werden. Diese Kosten für dann zu einem Verlustvortrag, der bei Erzielung von Erwerbseinkünfte später abgezogen wird. Das Masterstudium stellt nach dem Bachelorsstudium ein Zweitstudium dar.

Ich hoffe, dass ich damit Ihre Frage beantwortet habe. Für eine abschließende Bewertung meiner Ausführungen wäre ich dankbar, damit die von Ihnen ausgelobte Vergütung für mich freigegeben werden kann.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Rückfragen zu meiner Beantwortung? Ansonsten bitte ich um Ihre Bewertung meiner Antwort, damit die ausgelobte Vergütung für meine Beratung freigegeben werden kann.

Mit freundlichen Grüßen
Prof .Nettelmann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern