So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4272
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Guten Tag,ich bin hauptberuflich festangestellt und habe

Kundenfrage

Guten Tag, ich bin hauptberuflich festangestellt und habe nebenberuflich ein Kleingewerbe angemeldet als Thermomix Repräsentantin. In 2014 begann die Tätigkeit. Zunächst habe ich mir mein erstes Arbeitsgerät, den TM31 erarbeitet und mit diesem, auf Bestellung, Kunden beraten, das Gerät vorgestellt und verkauft. Ebenso habe ich das Gerät privat genutzt. Im September 2014 gab es einen Modellwechsel. Wenn man die Arbeit als Repräsentantin weiter erfüllen möchte, mußte man das neue Modell ebenfalls kaufen oder erarbeiten, da das Vorgänger Modell nicht mehr angeboten wurde. Also habe ich den TM5 ebenfalls erarbeitet. Zudem gab es noch eine "Erarbeitungspromotion" bei der es Sachbezüge gab, wenn man eine gewisse Anzahl Geräte verkauft. Dass ich alle Beträge als Einnahmen bei der Steuererklärung angeben muss, ist mir klar. Auf der Zahlungs-/Kontoübersicht wird der Betrag einmal als "Summe gesamt Provisionsabrechnung" als Einkünfte/Gutschriften angegeben. Darunter noch einmal als Abzüge/Belastungen einmal als "Ausgleich Sachwert" (Sachbezug Erarbeitungspromotion) und als "Vorführgeräte Umbuchung auf Auftrag" (Erarbeitung Arbeitsmittel) aufgeführt. Meine Fragen: Kann ich den geldwerten Vorteil des Sachbezugs irgendwie separat aufführen oder wird dieser genau wie meine Verkaufsprovision bewertet? Bei dem TM31, wie auch dem TM5 handelt es sich um Sachbezüge, die ich ja als Arbeitsmittel benötigt habe bzw. benötige, um meinen Nebenerwerb auszuüben. Kann ich diese als Arbeitsmittel (berufliche Nutzung 60%) ansetzen und abschreiben? Der TM31 konnte nur ca. 6 Monate genutzt werden, wie ist dieser anzusetzen? Vielen Dank ***** ***** und schöne Grüße, *******

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder telefonisch unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

von Montags bis Freitags von 10:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern