So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4406
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Hatte in 2013 Gesamteinkünte aus nichtselbständiger Tätigkeit

Kundenfrage

Hatte in 2013 Gesamteinkünte aus nichtselbständiger Tätigkeit in Höhe von 30102 €; Verlustvortrag 26519 € (Masterstudium), beschänkt abziehbare Sonderausgaben 4997 € und gezahlte Kirchensteuer 479 €; zu versteuerndes Einkommen -1893. Macht es Sinn Einspruch gegen Bescheide einzulegen und den Verlustvortrag zu begrenzen und gegebenenfalls auf welchen Betrag?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller.

zu Ihrer Frage teile ich im Rahmen einer Erstberatung mit:

Ein Verlustvortag ist immer bis zur Höhe des Gesamtbetrages der Einkünfte abzuziehen. Eine Begrenzung ist gesetzlich nicht vorgesehen. Die Begrenzung ist lediglich bei einem Verlustrücktrag möglich. Insofern hat ein Einspruch gegen den Einkommensteuerbescheid keine Aussicht auf Erfolg.

Ich hoffe, damit Ihre Frage beantwortet zu haben. Für eine abschließende Bewertung wäre ich dankbar, damit die ausgelobte Vergütung für mich freigegeben werden kann. Die abzugsfähigen Sonderausgaben gehen daher steuerlich leider verloren.

MIt freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

kann ich Ihnen bezüglich Ihres Anliegens noch irgendwie behilflich sein oder habe ich Ihre Frage beantwortet? Für eine Bewertung wäre ich in letzteren Fall dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich warte noch auf eine Reaktion Ihrerseits in Form Ihrer Bewertung!
Falls Sie noch Rückfragen haben, können Sie sie gern stellen.

Prof. Nettelmann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern