So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4483
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Hallo. Ich habe einen Antrag beim Finanzamt auf Lohnsteuer-Ermäßigung

Kundenfrage

Hallo.
Ich habe einen Antrag beim Finanzamt auf Lohnsteuer-Ermäßigung gestellt.
Wir haben durch unsere Tocher, sie Diabetes Typ 1, 50% Gdb, einen Anspruch auf 3700,00 jährlich.
nun die Frage:
Ab wann ist dieser Antrag gültig?
zu wann wird immer von Finanzamt gezahlt?
muss ich dem Arbeitgeben bescheid geben, oder geht das vom Finanzamt aus?
Rückwirkende Zahlungen oder erst dann beim Lohnsteuerbescheid im Jahr 2015?
Vielen Dank ***** *****
mfg
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Frage teile ich im Rahmen einer Erstberatung mit:

Der Freibetrag gem. § 33 b EStG steht Ihnen ab dem Zeitpunkt zu, an dem Sie den Antrag auf Schwerbehinderung bei der zuständigen Schwerbehindertenbehörde eingereicht haben.

Das Finanzamt bewilligt ab diesen Zeitpunkt den Freibetrag, indem dem Arbeitgeber der Freibetrag durch Änderung der Lohnsteuerabzugsmerkmale mitgeteilt wird. Eine "Zahlung" vom Finanzamt erhalten Sie natürlich nicht, sondern durch den Freibetrag ändert sich die Lohnsteuer, die Ihnen vom Arbeitgeber abgezogen wird.

Da zu vermuten ist, dass für 2014 der gesamte Freibetrag beim Arbeitgeber nicht mehr wirksam wird, sollten Sie nach Ablauf des Jahres eine Einkommensteuerererklärung beim Finanzamt stellen, sofern Sie nicht ohnehin alljährlich eine Steuererklärung abgeben. Dabei wird dann der Freibetrag für den gesamten Zeitraum wirksam und führt zu einem diesbezüglichen Guthaben.

Ich hoffe, damit Ihre Fragen beantwortet zu haben. Für eine abschließende Bewertung wäre ich dankbar, damit die von Ihnen ausgelobte Vergütung für mich freigegeben werden kann.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Rückfragen zu meiner Beantwortung? Ansonsten bitte ich um eine abschließende Bewertung meiner Antwort, damit die ausgelobte Vergütung freigegeben werden kann.

Mit freundlichen Grüssen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

kann ich Ihnen in Ihrer Angelegenheit noch irgendwie behilflich sein?

Prof. Nettelmann