So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4280
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Guten Tag, Ich bin Inhaberin einer Hauskrankenpflege und möchte

Kundenfrage

Guten Tag,
Ich bin Inhaberin einer Hauskrankenpflege und möchte im Rahmen der Erweiterung meiner Geschäftsfelder eine WG für Senioren eröffnen. Da es von den entsprechenden gesetzlichen Vorgaben mir nicht möglich ist, in Personalunion die Vermietung und die Pflegeleistungen anzubieten, wurde die Vermietung durch eine andere Person durchgeführt. Die für die seniorengerechten Umbaumassnahmen entstandenen Investionen wurden von den Geschäftskonten der Hauskrankenfpflege finanziert. Wie kann ich diese zweckgebundenen Entnahmen so steuerlich geltend zu machen, dass sie sich direkt gewinnmindernd auf meine "Steuerliche Veranlagung" auswirken?
Ich möchte noch weitere Investitionen in den Bereichen Vermietung/ Verpachtung--- Seniorenbezogen tätigen. Wie funktioniert es steuerrechtlich??
Danke ***** ***** Informationen
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

zu Ihrer Frage nehme ich nachfolgend Stellung:

Da das neue Geschäftsfeld "Wohngemeinschaft für Senioren" nicht von Ihnen, sondern von einem Dritten betrieben wird, sind nicht Sie sondern die andere Person Steuersubjekt für dieses Geschäftsfeld. Demzufolge können Sie Aufwendungen für dieses Geschäftsfeld bei sich nicht steuerlich geltend machen.

Aufwendungen im Zusammenhang mit der WG für Senioren und eventuell weitere Investitionen, die nicht Ihren Tätigkeitsbereich betreffen, kann nur die dieses Geschäftsfeld betreibende Person geltend machen.

Sie sollten für Gestaltungen in Ihrer Angelegenheit steuerliche Beratung vor Ort einholen, weil dies auf dieser Plattform nicht zielführend ist.

Ich hoffe, dass Ihnen diese Hinweise weiterhelfen. Für eine abschließende Bewertung meiner Beratung wäre ich dankbar, damit die ausgelobte Vergütung für mich freigegeben werden kann.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

haben Sie noch Fragenzu meinen Ausführungen? Ansonsten bitte ich um die Bewertung meiner Beratung, damit die ausgelobte Vergütung für mich freigegeben werden kann.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern