So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kanzlei Schiessl.
Kanzlei Schiessl
Kanzlei Schiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 26607
Erfahrung:  erfolgreich abschlossener Fachlehrgang für Steuern
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Kanzlei Schiessl ist jetzt online.

Mein Ex Ehemann erstattet mir die Steuernachteile die ich durch

Kundenfrage

Mein Ex Ehemann erstattet mir die Steuernachteile die ich durch realsplitting habe. Hab nur ein Mini-job. (Erstattung ungefähr 1200 Euro)
Habe ihm in 2013 auch mein Anwaltsrechnung als Abzugsposten für mich gegeben. (War über 7000 Euro)
Dadurch hatte ich kein steuer zu zahlen( was mein Mann mir zurückerstattet hätte)
Mein Mann musste also nichts zahlen. Habe ich jetzt einen Anspruch auf das Geld was er jetzt nicht zahlen muss?: es ist doch meine Anwalts-Rechnung gewesen,die ich bezahlt habe. Jetzt hat er ein Vorteil von 1200 Euro, weil ich meine Anwältin über 7000 Euro bezahlen musste.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  Kanzlei Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Darf ich Sie höflich fragen:
Sind Sie 2013 noch zusammen veranlagt worden?
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hallo,

ab 2012 sind wirnicht mehr zusammen veranlagt worden.

Ik habe mein Unterschrift gegeben, fürei Anlage U, sodass er mein Unterhalt und Krankenkassebeitreuer absetzen kann.

Mit freundlichen Grüßen

***

Experte:  Kanzlei Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
wenn Sie ihm Ihre Anwaltsrechnung gegeben haben obwohl keine Zusammenveranlagung mehr erfolgt ist, dann hätte Ihr Exmann Ihre Anwaltsrechnung nicht absetzen dürfen, da es sich nicht um seine Ausgabe gehandelt hat sondern um Ihre Belastung.
Wenn das Finanzamt dies bemerkt so wäre Ihr Exmann zur Rückzahlung dieser Steuervorteile verpflichtet.
Zudem müsste er noch ein Verfahren wegen leichtfertiger Steuerverkürzung fürchten.
Da die Steuervorteile Ihrem Exmann gar nicht zustanden haben Sie leider auch keinen Anspruch auf Teilhabe oder Ausgleich.
Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  Kanzlei Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
habe ich Ihre Fragen beantwortet?
Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.
Ansonsten fragen Sie gerne nach!
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt