So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4408
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Ich mache die Umsatzsteuererklärung 2013. Es sind ausschließlich

Kundenfrage

Ich mache die Umsatzsteuererklärung 2013. Es sind ausschließlich Umsätze nach §13b wo der Leistungsempfänger die Umsatzsteuer schuldet. Werden die Umsätze nur in die Anlage UR Zeile 52 eingetragen oder wo? Zweitens trage ich die im Jahr 2013 erhaltene Vorsteuer in die Zeile 62 in der Umsatzsteuererklärung. Auf der Seite 4 Zeile 109 erscheint die Vorsteuer mit einem Minus davor also als Erstattungsanspruch. Das Geld habe ich aber schon bekommen. Bitte um Antwort.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Frage bedarf es einer ergänzenden Angabe:

Sie geben an, dass Sie die Vorsteuer bereits erhalten haben:

1. Um welche Vorsteuer handelt es sich dabei: Um die Vorsteuer aus den Lieferungen und Leistungen an Sie, die nicht die Umsätze an Sie betreffen, für die Sie Umsatzsteuer nach § 13 b UStG schulden?
2. Haben Sie die erhaltene Vorsteuer auf Grund von Voranmeldungen erstattet bekommen?

Prof. Nettelmann
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Die Vorsteuer habe ich von Voranmeldungen bekommen. Es handelt sich um die Vorstuer aus Rechnungen die ich bezahlt habe.Z.B Werkzeug, Arbeitskleidung etc. Ich schulde die Umsatzsteuer nach § 13 b nicht. Ich habe Rechnugen gestellt ohne Steuer. Mein Auftraggeber also der Leistungsempfänger schuldet die Steuer.

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Angaben sind in Ihrem Fall zutreffend angegeben. Da Sie als Leistender keine Umsatzsteuer schulden, werden Ihre Umsätze lediglich in Zeile 52 der Anlage UR eingetragen. Die Vorsteuer aus Leistungen an Sie werden zutreffend in Zeile 62 des Mantelbogens eingetragen. Da Sie diese bereits über das Voranmeldungsverfahren erhalten haben, müssen Sie in Zeile108 die auf Grund der Voranmeldungen erhaltene Erstattung als Minus-Vorauszahlung (negative Vorauszahlung) eintragen. Entweder erscheint dann in Zeile 109 0,-- € oder noch ein Restbetrag, der nicht durch die Voranmeldungen erfasst worden war.

Ich hoffe, dass ich damit Ihre Frage beantworten konnte. Für eine abschließende Bewertung meiner Antwort wäre ich dankbar, damit die ausgelobte Vergütung für meine Antwort freigegeben werden kann.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern