So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.

Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 3806
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Prof. Nettelmann, ich habe einen ähnlichen

Kundenfrage

Sehr geehrter Herr Prof. Nettelmann,

ich habe einen ähnlichen Sachverhalt, konnte jedoch auch in den von Ihnen benannten Quellen keine Antwort finden.
Ich bin ebenso durch Zwangsversteigerung Eigentümerin einer Immobilie. Der Zuschlag erfolgt zu 15 % des in einem Verkehrswertgutachten ermittelten Wertes (Sachwert 4,8 Mio €). Es handelte sich um eine damals leerstehende Gewerbeimmobilie, daher der niedige Preis. Mir geht es in dem Falle nicht um die Aufteilung des Kaufpreises, sondern insgesamt um die Berechnung der Abschreibung, die natürlich in keinster Weise in der absoluten Höhe wertmäßig einer tatsächlichen wirtschaftlichen Wertminderung des Gebäudeanteiles entspricht. Kann ich durch ein Gutachten das Finanzamt auffordern, die Abschreibung des Gebäudeanteils auf der Grundlage des tatsächlichen Sachwertes zu ermitteln bzw. anzuerkennen? Vielen Dank XXXXX XXXXX K.O.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
ieSehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Frage teile ich im Rahmen einer Erstberatung mit:

Ausgangsbasis für die Aufteilung des Kaufpreises der Immobilie in Grundstücks- und Gebäudeanteil ist natürlich der Zuschlag im Rahmen der Versteigerung,

Sie haben nicht mitgeteilt, von welcher Aufteilung das Finanzamt ausgeht. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, müssen Sie dagegen Einwendungen erheben und beantragen, ausgehend von dem Verkehrswertgutachten das Aufteilungsverhältnis zugrunde zu legen. Das Finanzamt muss dazu Stellung nehmen und gegebenenfalls ein Gegengutachten beibringen. In jedem Fall ist das Verhältnis des Verkehrswertes von Gebäudewert zu Grundstückswert für die Aufteilung maßgebend.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Hinweise weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Herr Prof. Nettelmann,


 


die Aufteilung ist 75/25, aber darum geht es hier nicht.


 


Gemäß Wertgutachten (Sachwert) ist der Gebäudeanteil ca. 3 Mio.


Gemäß Zuschlag ca. 300.000 €.


Die derzeitige Abschreibung beläuft sich schon erhöht auf 4% aufgrund der geringeren Nutzungsdauer) = 12.000/Jahr.


 


Würde die Abschreibung enstprechend auf den tatsächlichen Wertverlust berechnet werden können, läge diese bei 120.000 €/Jahr.


 


Sie verstehen, dass es hier um eine erhebliche tatsächlich wirtschaftliche Differenz handelt und der Sinn und Zweck der Abschreibung nicht erfüllt ist. Die Abschreibung dient dem Ausgleich Wertverlust. Hier geht es um eine grundsätzliche Frage.


 


Habe ich eine Möglichkeit, das Finanzamt aufzufordern die Berechnungsgrundlage dem Sachwert entsprechend anzupassen, gibt es Rechtsprechung dazu?


 


Vielen Dank

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie können die Abschreibung nur von dem tatsächlich bezahlten Gebäudewert vornehmen. Wenn dieser gutachtlich bei 300 000 € liegt, ist dies der der Abschreibung zugrunde zu legende Wert. Möglicherweise wäre die Nutzungsdauer von nunmehr 25 Jahren (= 4 %) gutachterlich zu überprüfen und zu verringern.

Ein von Ihnen nicht bezahlter "Wertverlust" kann nicht geltend gemacht werden.

Für eine positive Bewertung meiner Antwort wäre ich dankbar, wenn Sie keine Rückfragen haben.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann




Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Herr Prof. Nettelmann,


 


bitte lesen Sie meine vorherige Email noch einmal. Der gutachterlich fetsgestellte Wert ist 3 Mio € nicht 300.000 €. Auch handelt es sich hier nicht um einen Wertverlust im Sachwert, der meines Wissens nach - wenn es um die Frage der Aufteilung von Grundstück und Gebäude geht - ja ebenso anzuwenden ist. Der war und ist konstant bei 3 Mio. Es gab also keinen WERTverlust der Immobilie selbst, sondern nur durch Zuschlag in der Zwangsversteigerung zu einem niedrigeren PREIS.


 


Wenn es jetzt nur um die Aufteilung ginge, würde ich ja bei einem negativen Bodenwert landen (400.000 Kaufpreis - 3 Mio Sachwert = -2,6 Mio Wertanteil Boden)


 


Die Frage ist, kann ich mit meinem Gutachten über den Sachwert von 3 Mio zum Finanzamt gehen und die Anerkennung als Basis für die Abschreibung verlangen? Wie verhält sich das bei anderen Anschaffungsgütern? Hier ist meines Wissens nach doch auch durch ein Gutachten die Basis für die Abschreibung modifizierbar? Warum sollte das in diesem Falle nicht gehen?


 


"Abschreibungen bilden den "Werteverzehr" bzw. die Abnutzung eines Vermögensgegenstandes ab ... " Die mir derzeit anerkannte Abschreibungshöhe liegt nur bei 1/10 des tatsächlichen Werteverzehres. Das kann doch nicht sein?


 


Bitte informieren Sie mich, wenn die Beantwortung der Frage nicht möglich ist. Wo und wie könnte ich mich dann informieren?


 


Vielen Dank


 


MFG KO

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

handels- und steuerrecchtlich kann immer nur der Werteverzehr von der geleisteten Zahlung (Anschaffungskosten) erfolgen, das heißt eine Abschreibung von einem Verkehrswert und Wiederbeschaffungspreis usw. ist nach den Grundsätzen ordnungsmäßiger Rechnungslegung nicht möglich.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Rückfragen zu meinen ergänzenden Ausführungen? Anderenfalls bitte ich um eine abschließende Bewertung, damit die Vergütung für mich freigeschaltet wird.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragessteller,

konnte ich Ihr Anliegen noch nicht zufriedenstellend beantworten? Gern gehe ich auf Rückfragen ein, anderenfalls wäre ich um eine Bewertung meiner Antworten dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Prof.Nettelmann

    Prof.Nettelmann

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    3162
    HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/PR/Prof.Nettelmann/2012-4-12_9146_Prof.AchimNettelmann2.64x64.jpg Avatar von Prof.Nettelmann

    Prof.Nettelmann

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    3162
    HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OL/OliverBurchardt/2011-9-5_84013_Bild.64x64.jpg Avatar von OliverBurchardt

    OliverBurchardt

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    180
    Wirtschaftsprüfer Certified Public Accountant Chartered Financial Analyst
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/MelTAXde/2010-12-01_044929_mixxt.jpg Avatar von Melanie Winkelmann

    Melanie Winkelmann

    Steuerberaterin

    Zufriedene Kunden:

    6
    Rechnungslegung (IFRS, HGB), Steuerrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KS/KSRecht/2011-3-11_10309_P1010055.64x64.JPG Avatar von K. Severin

    K. Severin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    312
    Fachanwaltslehrgang für Steuerrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    259
    Fachanwaltslehrgang Steuerrecht; Vorbereitungskurs zum Steuerberaterexamen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RW/RWUPStB/2011-8-15_103011_Bildjustanswer.64x64.JPG Avatar von RW-UP_StB

    RW-UP_StB

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    25
    MScBM
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ME/messerblock/2013-10-29_131717_xing2.64x64.jpg Avatar von StB Lipp

    StB Lipp

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    95
    Dipl. Betriebsw. (FH), CIA
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern