So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kanzlei Schiessl.
Kanzlei Schiessl
Kanzlei Schiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 26374
Erfahrung:  erfolgreich abschlossener Fachlehrgang für Steuern
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Kanzlei Schiessl ist jetzt online.

Wenn ich 7.350 Euro einnehme durch eine Selbstständigkeit wie

Kundenfrage

Wenn ich 7.350 Euro einnehme durch eine Selbstständigkeit wie hoch ist mein Gewinn und Umsatz es läuft als nebentätigkeit müsste ich mein Einkommen aus meinem Hauptberuf mitrechnen
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  Kanzlei Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie höflich fragen:

Haben Sie im Rahmen Ihrer Selbstständigen Tätigkeit auch Ausgaben (Miete, Bürobedarf, Telefonkosten,...)?

Im Hauptberuf gehen Sie einer Angestelltentätigkeit nach?






Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Nein habe ich nicht
Experte:  Kanzlei Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre freundliche Ergänzung.

Der Umsatz ist die Summe Ihrer Einnahmen, also in Ihrem Falle die 7.350 EUR.

Der Gewinn errechnet sich wenn Sie von Ihren Einnahmen die Ausgaben abziehen. Wenn Sie keinerlei Ausgaben haben, dann ist der Gewinn vorliegend der Gesamtbetrag Ihrer Einnahmen, also 7.350 EUR.

Das Einkommen aus Ihrer Angestellten Tätigkeit hat nun mit Ihren Einkünften aus Ihrer selbstständigen Tätigkeit nichts zu tun.

Sie dürfen beide Einkünfte nicht vermischen.

In der Steuererklärung müssen Sie daher für Ihre Angestelltentätigkeit die Anlage N ausfüllen und für Ihre Selbstständige Tätigkeit die Anlage S.

In der Anlage S tragen Sie ganz oben in Zeile 4 Ihren Gewinn ein.

Um den Gewinn zu ermitteln müssen Sie nicht das Formular EÜR (dies erst ab einem Gewinn von 17.500 EUR) ausfüllen, sondern Sie erstellen einfach auf einem gesonderten Blatt Papier Ihre Einnahme- Überschussrechung.

Das ist absolut einfach:

Sie Schreiben auf der linken Seite Ihre Einnahmen und auf der Rechten Seite Ihre Ausgaben auf. Wenn Sie angeben Sie haben keine Ausgaben so Schreiben Sie auf der rechten Seite einfach einen Strich oder eine Null.

Mehr wird bei der Gewinnermittlung in dieser Höhe nicht verlangt.


Das Finanzamt besteuert Ihre Einkünfte aus Selbstständiger Tätigkeit mit Ihrem persönlichen Steuersatz.

Bei den allermeisten liegt dieser Steuersatz bei etwa um die 30%.


Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt



Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern