So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4488
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Guten Tag! Meine Lebensgefährtin hat 1991 von ihren Eltern

Kundenfrage

Guten Tag!
Meine Lebensgefährtin hat 1991 von ihren Eltern ein Haus überschrieben bekommen. Im Notarvertrag ist festgelegt, dass sie ihre 3 Geschwister auszahlen, muss und die DG-Wohnung ausbauen muss, und die Eltern komplett versorgen muss. Die Kosten für Versorgung, Heizung und Nebenkosten, Ausbau der DG-Wohnung/Schuldzinsen wollte sie nun als außergewöhnliche Belastung/dauernde Last wegen unentgeltlicher Überlassung an die Eltern, geltend machen. Dies wurde vom Finanzamt abgelehnt, mit der Begründung, die 3 Darlehen über insgesamt 140000€ wären unglaubwürdig und man erkenne zur Abschreibung nur 45000€ an. Außerdem stamme das Haus nicht aus einer Landwirtschaft. Wir sollen doch den Einspruch zurück nehmen. Sollen wir den Bescheid abwarten und dann klagen?

Gruß XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrem Anliegen sind noch ergänzende Angaben erforderlich:

1. Von wem wird das übertragene Grundstück bewohnt?
2. Wie und von wem wird der Dachausbau genutzt? Liegt dafür ein Mietvertrag vor?
3. Wie hoch sind die durch den Dachausbau verursachten Baukosten?
4. Wie wurden die Darlehnsmittel von 140 000 € verwendet?
5. Sind die drei Geschwister bereits ausgezahlt worden? In welcher Höhe?
6. Wenn 5. zu bejahen ist: Wurden dazu die Darlehnsmittel verwendet?

Prof. Nettelmann
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Guten Tag!


 


Zu 1. Von den Eltern (70qm), von uns ca. 140 qm, vom Neffen ca. 42 qm. Der Neffe zahlt 320,-€ kalt, die Eltern nichts.


 


Zu 2. Zu wohnzwecken von den Eltern, lt. Notarvertrag. (kein Mietvertrag)


 


Zu 3. Das lässt sich nur schätzen ca. 70000,-€, da wir keine Rechnungen mehr haben. Die sind nach dem Tod des Mannes meiner Lebensgefährtin nicht mehr auffindbar.


 


Zu 4. Ausbau 70000,-€, Geschwister 45000,-€, ca. 25000,-€ für den Umbau der Wohnung in der wir jetzt leben u. allgemeine Sanierungen.


 


Zu 5. Ja! Je 30000 DM an 3 Geschwister.


 


Zu 6: Ja!


 


Vielen Dank für Ihre Bemühungen!


 


Gruß Heike Meth und Kurt Haußner

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

aus Ihren Angaben ergibt sich, dass Ihre Lebensgefährtin als Eigentümerin des Grundstücks Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung durch die Vermietung der Wohnung mit 42 qm an den Neffen hat. In diesem Zusammenhang können die auf diese Wohnung anteilig entfallenden Kosten (laufende Bewirtschaftungskosten, Abschreibung auf den Wohnungsanteil).

Die Kosten für den Dachausbau sowie die Zinsen für die Kreditaufnahme können steuerlich nicht berücksichtigt werden, da das Grundstück zum überwiegenden Teil selbst genutzt wird und weiterhin unentgeltlich an die Eltern überlassen ist.

Vermutlich ist der der Abschreibung zugrunde gelegte Anteil von 45 000 € der auf die vermietete Wohnung an den Neffen entfallende Betrag.

Erfolgsaussichten sind für das Einspruchsverfahren nicht erkennbar. Zu einer Klage würde ich Ihnen abraten, weil auch hier ein positiver Ausgang leider nicht zu erwarten ist.

Wenn ich Ihnen mit meinen Ausführungen für Ihre Anliegen weiterhelfen konnte, wäre ich für eine abschließende Bewertung meiner Antwort auf Ihre Frage dankbar, indem Sie den entsprechenden Button anklicken.
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Rückfragen zu meinen Ausführungen? Ansonsten bitte ich um die Bewertung meine Antwort durch Anklicken des entsprechenden Buttons.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Haben Sie noch Fragen zu meiner Beantwortung? Gern gehe ich darauf ein. Ansonsten bitte ich um eine Bewertung meiner Antworten.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann