So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4359
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Ermittlung des Gesamtbetrages der steuerlich absetztbaren Pauschale für

Kundenfrage

Ermittlung des Gesamtbetrages der steuerlich absetztbaren Pauschale
für Mehraufwendung für Verpflegung (42,-€/Tag) und Übernachtung
(115,-€/Tag) im Ausland/Schweiz nach §4 Absatz 5 Satz 1 Nummer 5 EstG.
Quelle ist die Internetseite des Bundesfinanzministeriums.
Gesamtbetrag/Tag : 157-€

Guten Tag erstmal!
So habe ich Das meinem Finanzamt für die EkSt-Erklärung mitgeteilt,weil ich selbstständig in der Schweiz im Messebau arbeite.
Jetzt sagen Die,nur Belege über tatsächliche Kosten würden abzugsfähig sein.
Eine Pauschale würde Es nicht geben.
Was kann ich tun?
Mit freundlichen Grüssen
Stefan Bister
[email protected]
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Seher geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Frage teile ich im Rahmen einer Erstberatung mit:

Sie können ledliglich für die Verpflegungsmehraufwendungen die entsprechende Auslandspauschale in Anspruch nehmen. Für die Übernachtung gibt es nur Pauschalen, wenn der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer die Übernachtungskosten pauschal vergütet. Im übrigen müssen die Übernachtungskosten durch die Hotelbelege nachgewiesen werden und können nur insoweit steuerlich berücksichtigt werden.

Ich hoffe, dass ich damit Ihre Frage beantwortet habe. Für eine abschließende Bewertung meiner Antwort wäre ich dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Guten Tag nochmals!


Ich bin selbstständig....also mein eigener Arbeitgeber...


Kann ich dann nicht die Pauschale für Übernachtungskosten geltend machen??


Nur Verpflegungspauschale....gibt es da einen hieb und stichfesten Paragraphen,den ich dem Finanzamt nennen kann??


Mit freundlichen Grüssen


Stefan Bister

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

wie ich bereits mitteilte, sind die Übernachtungspauschale als steuerfreie Arbeitgeberleistungen in § 3 ESTG geregelt, gelten aber eben nicht für Selbständige.

Die Regelung für die Verpflegungsmehraufwendungen (Pauschalen) ist in § 4 EsTG zu finden.

Mit freundlichen Grußen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich präzisiere die gesetzliche Fundstelle für die Anwendung der Verpflegungsmehraufwendungen für Auswärtstätigkeiten dahingehend, dass Sie in § 4 Abs. 5 Einkommensteuergesetz geregelt sind.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Hinweise dennoch hilfreich sind. Für eine Bewertung bin ich dankbar, wenn keine Rückfragen Ihrerseits mehr bestehen.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

habe ich Ihre Fragen zufriedenstellend beantwortet? Dann geben Sie bitte eine Bewertung durch Anklicken des entsprechenden Buttons ab, damit die ausgelobte Vergütung für meine Bemühungen freigeschaltet wird. Anderenfalls teilen Sie mir eventuelle Rückfragen mit.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Rückfragen zu meinen Ausführungen? Ansonsten bitte ich um eine abschließende Bewertung durch Anklicken des entsprechenden Buttons.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

konnte ich Ihnen behilflich sein oder gibt es noch Rückfragen Ihrerseits? Gern beantworte ich diese natürlich. Leider haben Sie bisher noch keine Bewertung abgegeben.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern