So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kanzlei Schiessl.
Kanzlei Schiessl
Kanzlei Schiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 26891
Erfahrung:  erfolgreich abschlossener Fachlehrgang für Steuern
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Kanzlei Schiessl ist jetzt online.

Ich bin Freiberufler und bin seit April 2013 mit einer Außenprüfung

Kundenfrage

Ich bin Freiberufler und bin seit April 2013 mit einer Außenprüfung über 6 Jahren beschäftigt. Jetzt habe ich der Prüfbericht vom Finanzamt endlich erhalten.
Sind viele Punkte aufgelistet mit denen ich nicht einverstanden bin, suche ein Steuerberater der mir helfen kann da ich nicht weiß wie ich argumentieren kann und möchte auch nicht unbedingt allein mit dem Prüfer zum Gespräch Termin erscheinen.
Ich habe kein Vertrauen mehr an meinen alter StB.
Was soll ich machen?
Danke XXXXX XXXXX Hilfe.

T.P.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  Kanzlei Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen:

War denn Ihr Steuerberater an der Außenprüfung beteiligt oder haben Sie diese allein mit dem Prüfer bewältigt?





Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich war zum größten Teil allein mit dem Prüfer

Experte:  Kanzlei Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Warum ich Sie frage hat folgenden Hintergrund.

Wenn Sie gegen das Prüfungsergebnis vorgehen wollen und Ihr Steuerberater wäre an der Prüfung beteiligt gewesen, beziehungsweise hätte die Prüfung als Ihr Vertreter (in seinem Büro) durchgeführt, dann hätte ich Ihnen vor Klärung der Punkte im Prüfbericht davon abgeraten, den Berater zu wechseln.

In diesem Falle wären Sie mit dem alten Berater aufgrund seiner Einarbeitung und Sachkenntnis kurzfristig besser bedient gewesen.

Wenn Sie aber angeben, dass Sie die Prüfung selbst zum größen Teil begleitet haben, so haben Sie auch eine ausreichende Kenntnis vom Prüfungsablauf.

In diesem Falle könnten Sie bei einem Beraterwechsel den Berater kurzfristig ins Bild setzen.

Wenn Sie bislang noch nicht den passenden Berater gefunden haben, wäre es ratsam sich an Ihre Steuerberaterkammer zu wenden. Diese wird Ihnen gerne einen Steuerberater benennen können.

Die BP/Außenprüfung ist eigentlich das tägliche Brot eines Steuerberaters. Einen besonderen Spezialisten benötigen Sie dafür eigentlich nicht.

Wenn Sie mit Ihrer Suche bislang noch nicht erfolgreich waren, dann sollten Sie sich an das FA wenden und (soweit schon eine Termin für die Abschlußbesprechung bestimmt ist) um eine Terminsverschiebung nachsuchen. Ein Steuerberaterwechsel wird in der Regel als ausreichender Grund für eine Fristverlängerung anerkannt.

Kündigen Sie weiter auch Ihrem alten Steuerberater.

Da es sich bei der Dienstleistung des Steuerberaters um einen Dienst höherer Art handelt, brauchen Sie keinerlei Fristen einzuhalten, sondern können den Vertrag nach § 627 BGB ohne Frist sofort beenden.




Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  Kanzlei Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.


Ansonsten fragen Sie gerne nach!



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt