So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4633
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Ich bin Minijobber (Verdienst nach Umsatz, höchstens 400,-€)

Kundenfrage

Ich bin Minijobber (Verdienst nach Umsatz, höchstens 400,-€) bei einem Verein als Kantinenwirt (Getränkeverkauf)welche Abgaben hat mein zu leisten. Gewerbesteuer ? Mwst. ? Knappschaft ? und sonst noch was ? in welcher Höhe und von welchem Betrag ausgehend ?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Frage teile ich im Rahmen einer Erstberatung mit:

die Regelung über geringfügige Beschäftigung im Rahmen eines Arbeitsverhältnisses (Minijob-Verhältnis) setzt voraus, dass Sie als Arbeitnehmer vom Verein angestellt sind, also der Kantinenbetrieb vom Verein betrieben wird. Die Abgaben im Rahmen eines Minijob-Verhältnis hat der Arbeitgeber zu tragen und an die Knappschaft Bahn See zu entrichten. Die Abgabe betragen insgesamt 30,99 % zzgl Beitrag zur Unfallversicherung (abhängig von der zuständigen Berufsgenossenschaft für den Verein), berechnet von der jeweiligen mtl. Vergütung.

So, wie ich Ihre Anfrage verstehe, führen Sie die Kantine auf eigene Rechnung, sind also selbständig und nicht angestellt von dem Verein. Für diesen Fall kommt ein Minijob-Verhältnis allerdings nicht in Betracht.

Sollte sich das Verhältnis anders gestaltet sein, teilen Sie mir dies mit. Ansonsten bitte ich um Bewertung meiner Ausführungen, damit Ihre Frage abgeschlossen werden kann.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann