So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an K. Severin.
K. Severin
K. Severin, Rechtsanwalt
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 890
Erfahrung:  Fachanwaltslehrgang Steuerrecht
25551084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
K. Severin ist jetzt online.

Hallo, ich bin gespannt, ob meine Frage hier wirklich beantwortet

Kundenfrage

Hallo, ich bin gespannt, ob meine Frage hier wirklich beantwortet wird.

Ich gründe eine UG, mit dem Ziel, mit einem Partner ein Projekt aufzubauen, dass dieser später übernehmen soll.

Dafür erhalte ich zB 100.000 EUR, was ich über einen Darlehensvertrag machen möchte. Der "Gegenwert" sind laufende Aufträge an den Partner und eine Option (keine Pflicht!) der Übernahme zu einem fixen Zeitpunkt nach 3 Jahren. Das Geschäft ist professionell und glaubhaft anhand früherer Zusammenarbeiten.

Im Vertragswerk ist etwa vermerkt: Das Darlehen wird im Sinne einer Risiko-Investition in ein gemeinsames Vorhaben getätigt.

Frage: Kann das steuerlich als Schenkung angesehen werden? Darf ein Darlehensvertrag überhaupt ohne Rückzahlung erfolgen? Sehen Sie andere Probleme?

Ich bin gespannt — danke vorab

Robert
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrter Kunde, vielen Dank für ihre Anfrage bei JustAnswer, die ich gerne wie folgt beantworten möchte: Ein Darlehensvertrag liegt nur dann vor, wenn Ihnen Kapital über eine bestimmte Dauer überlassen wird und eine Rückzahlungsverpflichtung besteht und gegebenenfalls das Darlehen zu verzinsen ist. Es kann also nicht eine die Rückzahlungsverpflichtung durch eine andere Leistung ersetzt werden, die nach der Festlegung durch die Vertragsparteien den Gegenwert der Rückzahlungsverpflichtung entsprechen soll. Wenn Sie das Darlehen über die UG aufnehmen sollten, so wird die Darlehensverbindlichkeit zu einem Passivposten in der Bilanz der UG. Eine Schenkung die Schenkungsteuer auslöst lege nur dann vor, wenn Ihnen die UG die Darlehensvaluta auf Dauer überlässt ohne das Sie dafür eine Gegenleistung erbringen müssen. Nach ihren Ausführungen sollen Sie aber gerade für die Überlassung der Darlehensvaluta Aufträge an die UG gerieren, worin die Gegenleitung für die Kapitalüberlassung liegt.

 

Deshalb ist keine Schenkung gegeben, die Schenkungsteuer auslöst.

 

Ich hoffe damit ihre Frage beantwortet zu haben und stehe Ihnen für Anschlussfragen gegebenenfalls gerne zu Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

K. Severin

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrter Herr Severin,


 


vielen Dank für ihre hilfreiche Antwort.


 


Vorherige Anwaltliche Beratung hat mich auf die Tatsache, dass ein Darlehensvertrag ohne Rückzahlung nicht möglich ist, nicht hingewiesen.

Welche Form entspräche denn besser dem gewünschten Ergebnis? Eine Rückzahlungspflicht der Gesellschaft ist nicht erwünscht, es handelt sich um eine Risikoinvestition, die auch schief gehen kann. Muss stattdessen eine Rückzahlung vereinbart werden, die in den beiden Fällen:

a) Insolvenz: Geld ist ohnehin weg und Firma abgemeldet
b) Kauf des Investors: Rückzahlung der Investitionssumme aber diesen Betrag auf den realen "Kaufpreis" anrechnen? (Stichwort: Darlehen mit Rangrücktritt)





Vielen Dank!



Rob

Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Seher geehrter Kunde, vielen Dank für ihre Anschlussfrage, die ich gerne wie folgt beantworte: Sofern die Insolvenz der UG einritt, wird die Gesellschaft aufgelöst und das verbleibende Kapital zur quotalen Deckung der Verbindlichkeiten eingesetzt. Das Kapital ist somit verloren.

 

Sie können selbstverständlich die Investitionssumme auf den Kaufpreis anrechnen lassen und dies mit ihrem Partner vertraglich vereinbaren.

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

K. Severin

Rechtsanwalt

Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

bitte Fragen Sie weiter, wenn ihre Frage noch nicht vollständig beantwortet ist.

Weiter darf ich Sie höflich bitten meine Antwort positiv zu bewerten, damit meine Leistung vergütet wird,

Mit freundlichen Grüßen

K. Severin
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Als letzte Frage, wie auch in meiner vorherigen Nachricht, würde ich gerne wissen, welche Vertragsform denn besser geeignet wäre, um die Zusammenarbeit vertraglich festzuhalten.


 


Danke XXXXX XXXXXüße


 


Rob

Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrter Kunde, Sie können z.B. das Darlehen nach Gründung der UG über diese aufnehmen. Mit diesem Darlehen vergüten Sie dann ihre Tätigkeit für die UG als Geschäftsführer, indem Sie mit ihrem Partner ein monatlich fällig werdendes Gehalt für sich vereinbaren. Wenn Sie nicht als Geschäftsführer auftreten wollen für die UG., dann könnten Sie auch einen Anstellungsvertrag mit der UG schließen ohne das Sie als Gf. bestellt sind.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

K. Severin

Rechtsanwalt

Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

wenn Sie noch Fragen haben, dann können Sie diese gerne stellen.

Mit freundlichen Grüßen

K. Severin
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern