So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4274
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Ich habe 2001 eine Beteiligung an einem sog. Windkraftfonds

Kundenfrage

Ich habe 2001 eine Beteiligung an einem sog. Windkraftfonds gekauft und nach permanten Verlusten 2009 wieder verkauft.
Zu meiner "Überraschung" hat mein Wohnsitzfinanzamt den erheblichen Verlust jetzt als zu versteuernden Veräußerungsgewinn ausgewiesen.
Ist das korrekt?
Danke XXXXX XXXXX Beratung.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Frage teile ich im Rahmen einer Erstberatung mit:

Vermutlich handelt es sich bei dem versteuerten Gewinn um einen Veräußerungsgewinn auf Grund des Verkaufs Ihres Anteils an dem Windkraftfond. Dieser wurde sicherlich auf Grund der Mitteilung des Finanzamtes, an dem der Fond steuerlich geführt wird, ermitteln und an Ihr Wohnsitzfinanzamt mitgeteilt. Schauen Sie diesbezüglich in Ihrem Steuerbescheid im Jahr des Verkaufs nach.

Eventuelle Einwendungen können insofern nur gegen den sog. Feststellungsbescheid über die Verlustfeststellung bei dem BetriebsFA des Fonds geltend gemacht werden, aber vermutlich ist der Veräußerungsgewinn auf Grund des Verkaufsvertrages zutreffend ermittelt worden.

Schauen Sie sich also den Bescheid insofern genauer an.

Ich hoffe, dass Ihnen diese Hinweise weiterhelfen. Für eine abschließende Bewertung meiner Ausführungen wäre ich dankbar, damit die ausgelobte Vergütung freigegeben wird.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Rückfragen oder ergänzende Fragen zu meinen Ausführungen? Ansonsten bitte ich um eine abschließende Bewertung meiner Antwort, damit die ausgelobte Vergütung freigegeben wird.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

kann ich Ihnen bezüglich Ihres Anliegens noch weiterhelfen oder konnte ich Ihre Frage zufriedenstellend beantworten?

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern