So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4491
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Einkommen 2012: Gehalt, Krankengeld, Abfindung, Mieteinnahmen,

Kundenfrage

Einkommen 2012: Gehalt, Krankengeld, Abfindung, Mieteinnahmen, Lohnausgleichszahlungen. Ab 2013 nur kleine Rente.

Kann die hohe Lohn-/Einkommensteuer 2012 steuermindernd auf Folgejahre aufgeteilt werden? Und wenn ja, wie? Bitte um Hinweis auf Formulare, und dort die entsprechenden Stellen.

Guten Abend und freundliche Grüße
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller
Zu Ihrer Frage teile ich im Rahmen einer Erstberatung mit:
Leider gibt es keine rueckwirkende Moeglichkeit, eine bereits erfolgte Zahlung von Gehalt, Abfindung, Krankengeld und Lohnausgleich fuer Zwecke der Besteuerung in ein anderes Jahr,z.B.2013, zu transferieren.Ich hoffe,damit Ihre Frage, wenn auch nicht in gewuenschter Weise, beantwortet zu haben.
Mit freundlichen Gruessen
Prof.Nettelmann
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrter Herr Professor,


 


Leider haben Sie nicht auf meine Frage geantwortet:


 


Ich hatte nicht gefragt, wie man eine bereits erfolgte Zahlung in ein anderes Jahr transferieren kann.


 


Mit freundlichem Gruß


 


 


PS: Hatte nach einer steuergerechten Möglichkeit gesucht,


 


ein Jahreseinkommen in der Höhe (5 mal x) gefolgt von einem Jahreseinkommen von 0 in den folgenden 4 Jahren


 


steuergerecht zu behandeln, da ein


 


Jahreseinkommen x durch 5 Jahre hindurch eine geringere Gesamt-Steuerlast ergibt


 


als (5 mal x) in einem Jahr aufgrund der hohen Steuerprogression für (5 mal x)


 


x ist ein Eurobetrag für ein Jahresgehalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort.
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich hatte Ihre Frage schon richtig verstanden und geglaubt, dass ich sie für Sie auch verständlich beantwortet zu haben.

Aber ich wiederhole: Es gilt einkommensteuerlich das Jahresprinzip. Es wird immer das besteuert, was im betreffenden Jahr zugeflossen ist. Eine Verteilung auf mehrere Jahre gibt es leider nicht, auch wenn in einem Jahr ein hohes zu versteuerndes Einkommen anfällt und in einem anderen und mehreren Folgejahren das Einkommen so gering ist, dass sich keine Steuer ergibt. Dieser Fall tritt insbesondere sehr häufig ein, wie in Ihrem Fall: Ausscheiden aus dem Erwerbsleben, oftmals verbunden mit einer Abfindung und dann in den Folgejahren Rentenbezüge, wie dies auch bei Ihnen der Fall ist. Aber leider gibt es in diesen Fällen keine alternative Möglichkeit, insbesondere eine - wie von Ihnen gewünschte - Verteilung des hohen Einkommens durch Abfindung mit Einkommen in den Folgejahren, das entweder keine oder eine sehr geringe steuerliche Belastung auslöst.

Vielleicht hat diese etwas ausführlichere Darstellung mehr Klarheit über die Beurteilung Ihres Anliegens herbeigeführt.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann