So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4697
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Firmen KFZ mit Privatnutzung und 1 % versteuert. Im Außendienst

Beantwortete Frage:

Firmen KFZ mit Privatnutzung und 1 % versteuert. Im Außendienst und im Schnitt 1x die Woche im Büro
Meine private Situation
Getrennt lebend
2.Wohnsitz wird steuerlich nicht geltend gemacht

Frage:
Wann muß zusätzlich zu den 1% die Fahrten Büro /Wohnung mit 0,02 bzw 0,03% versteuert werden
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

bei der Überlassung eines Firmenwagen an den Arbeitnehmer muss der Arbeitgeber neben der 1 % des Bruttolistenneupreises pro Monat die Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstelle als geldwerten Vorteil im Rahmen der Vergütungsabrechnung berücksichtigen.

Sie müssen also prüfen, ob der Arbeitgeber diese Fahrten als geldwerten Vorteil erfasst. Dabei ist die Entfernung zwischen Ihrer Wohnung und der Tätigkeitsstelle maßgebend.

Ich hoffe, dass ich damit Ihre Frage beantwortet habe. Für eine abschließende Bewertung meiner Antwort wäre ich dankbar, damit die ausgelobte Vergütung für meine Antwort für mich freigegeben wird.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.