So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an richtig-gegenst...
richtig-gegensteuern
richtig-gegensteuern, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 218
Erfahrung:  x
73895225
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
richtig-gegensteuern ist jetzt online.

Guten Tag, ich besitze 100% Aktien einer Schweizer AG. Wohne

Kundenfrage

Guten Tag,

ich besitze 100% Aktien einer Schweizer AG.

Wohne in Deutschland.

Bin ich verpflichtet mögliche Gewinne der AG
die auf dem Schweizer Firmenkonto der AG bleiben in Deutschland zu versteuern?

Muss ich Einkommenssteuer in DE zahlen?

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Schiller
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  richtig-gegensteuern hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich gerne im Rahmen einer Erstberatung und auf Basis der Regeln der Forums wie folgt beantworten:

Es kommt darauf an, was Sie genau mit "Gewinne....auf dem Schweizer Konto bleiben" meinen.
Wir können hier natürlich nicht Schweizer Steuerrecht beraten. Wenn die gleichen steuerlichen Grundprinzipien gelten wie in Deutschland, so wären die Gewinne, die auf Ebene der Kapitalgesellschaft anfallen (Jahresüberschuss), zunächst nur von der Kapitalgesellschaft selbst zu versteuern. Die Ebene zwischen Kapitalgesellschaft und Anteilseigner wird getrennt gesehen, die Gesellschafter/Aktionär ist davon nicht betroffen.

Sofern Sie aber eine Gewinnausschüttung/Dividende oder eine andere Art von Auskehrung erhalten, die einer solchen Dividende steuerlich gleichgesetzt wird, so gilt Folgendes:

Nach dem DBA D-Schweiz hat hierfür der Wohnsitzstaat (Deutschland) das Besteuerungsrecht. Allerdings hat die Schweiz das Recht auf einen Einbehalt der Quellensteuer, der auf maximal 15% begrenzt ist.

Meines Wissens wird in der Schweiz aber eine "Verrechnungsteuer" von 35% einbehalten. Die Differenz zwischen den 15% und den 35% können Sie mittels eines Antrags sich in der Schweiz zurückholen.

Letztlich versteuern Sie aber die Dividende in Deutschland unter Anrechnung der gezahlten Steuern in der Schweiz (Abgeltungsteuer 25% + Soli + KiSt, Teileinkünfteverfahren optional, falls günstiger).

Bei alledem gehe ich davon aus, daß Sie die Aktien im PRIVATVERMÖGEN halten (andernfalls gilt die obige Lösung nicht).

Ich hoffe, ich konnte Ihnen Ihre Anfrage beantworten und ausreichend erläutern. Sofern Sie keine weiteren Rückfragen haben, würde ich mich über die Abgabe einer Bewertung freuen, da ich ansonsten keine Vergütung erhalte!

Mit freundlichen Grüßen

Patrick Färber
StB
[email protected]
Experte:  richtig-gegensteuern hat geantwortet vor 4 Jahren.
Lieber Fragesteller,

konnte ich mit meiner Antwort Ihre Frage klären? Für eine Bewertung der Frage wäre ich Ihnen sehr dankbar, da ansonsten die ausgelobte Vergütung an mich nicht freigegeben werden kann!

Vielen Dank!

Patrick Färber
Experte:  richtig-gegensteuern hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gibt es noch Rückfragen?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern