So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4282
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Ich bin seit 2005 Rentner und habe noch nie (als Rentner) eine

Kundenfrage

Ich bin seit 2005 Rentner und habe noch nie (als Rentner) eine Steuererklärung abgegeben. Jetzt erhielt ich für 2005 bis 2010 Steuerbescheide. Frage: wann verjähren Forderungen aus 2005 und 2006 ? Für die Jahre danach muß ich sicherlich zahlen. Ich wurde nie gemahnt oder sonstwie zu Zahlungen aufgefordert.
Danke XXXXX XXXXX Antwort. Peter Günther.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

zu Ihrer Frage teile ich im Rahmen einer Erstberatung mit:

Die Finanzbehörden erteilen seit dem letzten Jahr auf Grund der geänderten Rentenbesteuerung ab 2005 und der einhergehenden Verpflichtung der Rentenversicherungen, die Höhe der Renten ab 2005 den Finanzbehörden mitteilen (§ 22 a Einkommensteuergesetz) für die vergangenen Jahre Steuerbescheide an die Rentenbezieher. Allerdings bestand Ihrerseits auch in der Vergangenheit eine gesetzliche Verpflichtung zur Abgabe einer Steuererklärung (§ 56 ESTDV), was viele Rentner nicht wußten, und zwar ohne besondere Aufforderung durch das Finanzamt.

Nun aber zu Ihrer konkreten Frage: Mit dem Ablauf des Jahres 2012 ist die sog. Festsetzungsfrist für 2005 abgelaufen und besteht in diesem Jahr für alle Jahre ab 2006. Wenn Sie den Steuerbescheid für 2005 erst nach dem 31.12.2012 erhalten haben, legen Sie Einspruch ein und weisen auf den Ablauf der Festsetzungsfrist hin.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Hinweise hilfreich sind. Für eine positive Bewertung meiner Ausführungen wäre ich dankbar, damit meine Leistung vergütet wird.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann

Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX schnelle Antwort. Ich werde mich morgen mit meinem Finanzamt in Verbindung setzen und auf den Fristablauf hinweisen. Dies wird mir voraussichtlich etwa € 4000.00 sparen. Danke, Peter Günther.
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich wünsche Ihnen bei Ihren Bemühungen viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern