So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4406
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Ich eine Menge habe eine geringe Menge Kapital bei der FX.Bank

Kundenfrage

Ich eine Menge habe eine geringe Menge Kapital bei der FX.Bank 24 für Devisenspekulation im Day Trade-Verfahren angelegt. Inwieweit sind diese Gewinne zu versteuern?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

zu Ihrer Frage teile ich im Rahmen einer Erstberatung mit:

Die Gewinne aus den Devisenspekulationen unterliegen der Einkommensteuer und werden im Wege des Steuerabzugsverfahrens durch die Bank mit der Abgeltungssteuer von 25 % besteuert.

Ich hoffe, dass ich Ihre Frage damit beantwortet habe. Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar, damit meine Leistung honoriert wird.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr Profe


leider sagen Sie mir mit Ihrer Antwort nichts Neues. Wie verhält es sich mit einer Ausländischen Bank? Muß diese die Steuer abführen?Wie steht es mit den Verlusten, Kann ich diese in Abzug bringen?


Wie steht es mit der Steuerabführung wenn das Geld länger angelegt ist


und ich es esrst später benötige.


Mit freundlichem Gruß S. Höppner


 


 

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

zu Ihren ergänzenden Frage teile ich mit:

1. Ausländische Bank behalten die Abgeltungssteuer nach deutschedn Recht nicht ein.
2. In diesem Fall müssen die Veräußerungsgewinne in der Anlage KAP zur Einkommensteuererklärung erklärt werden. Veräußerungsverluste können mit Veräußerungsgewinnen verrechnet werden.
3. Die Versteuerung hat in dem Jahr zu erfolgen, in dem das Veräußerungsgeschäft getätigt worden ist.
4.Gewinne und Verluste aus Fremdwährungsvaluten stellen innerhalb der Haltefrist von 1 Jahr Gewinne gem. § 23 EStG dar, wenn die Valuten nicht verzinslich angelegt sind. Dazu ist die Anlage SO zu verwenden.

Ich hoffe, damit Ihre ergänzenden Fragen, die über die anfänglich gestellte Frage hinausgehen, beantwortet zu haben. Für eine positive Bewertung meiner Ausführungen wäre ich dankbar, damit meine Leistung honoriert wird.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich habe auf meine ergänzneden Ausführungen noch kein feedback erhalten. Für eine positive Bewertung auf meine Ausführungen wäre ich dankbar, damit meine Leistung honoriert wird.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern