So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an K. Severin.
K. Severin
K. Severin, Rechtsanwalt
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 900
Erfahrung:  Fachanwaltslehrgang Steuerrecht
25551084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
K. Severin ist jetzt online.

Hallo mein name ist Michael Ziolek und hab folgende frage ich

Kundenfrage

Hallo mein name ist Michael Ziolek und hab folgende frage ich habe im Mai meine steuererklärung für 2011 Gemacht habe aber bis heute keine antwort erhalten.
Was kann ich jetzt tun.
mit freundlichen Grüßen

Michael Ziolek
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Kunde,

 

vielen Dank für ihre Anfrage bei JustAnswer, die ich gerne wie folgt beantworte:

 

Sie sollten zunächst bei dem für ihre Veranlagung zuständigen Finanzamt anrufen und sich mit dem Sachbearbeiter verbinden lassen, der für die Bearbeitung ihrer Einkommensteuererklärung zuständig ist. Fragen Sie diesen bitte, wann Sie mit dem Erlass des Einkommensteuerbescheids für das Kj. 2011 rechnen können.

 

Die Zentrale des Finanzamts wird Sie mit dem für Sie zuständigen Sachbearbeiter verbinden, wenn Sie dieser ihre Steuernummer mitteilen.

 

Wenn der Sachbearbeiter Ihnen ohne Mitteilung eines zureichenden Grundes den Erlaß des Einkommensteuerbescheids für das Kj. 2011 innerhalb einer angemessenen Frist nicht in Aussicht stellen sollte, dann besteht die Möglichkeit, dagegen als außergerichtlichen Rechtsbehelf Einspruch bei dem für den Erlass des Einkommensteuerbescheids zuständigen Finanzamt gemäß § 347 Abs.1 Satz 2 Abgabenordnung einzulegen. Dieser Einspruch ist gemäß § 347 Abs.1 Satz 2 Abgabenordnung zulässig, wenn in einer Abgabenangelegenheit (hier Erlass des Einkommensteuerbescheids für das Kj. 2011) über einen vom Einspruchsführer gestellten Antrag auf Erlass eines Verwaltungsakts ohne Mitteilung eines zureichenden Grundes binnen angemessener Frist sachlich nicht entschieden wurde.


Bitte beachten Sie, dass der Untätigkeitseinspruch nur dann Aussicht auf Erfolg hat, wenn nach Einreichung der Einkommensteuerklärung sechs Monate vergangen sind ohne das der Einkommensteuerbescheid für das Kj. 2011 innerhalb dieser Frist erlassen wurde. Den Untätigkeitseinspruch können Sie daher nach Beendigung des Monats November 2012 einlegen.


Wenn Sie Nachfragen haben, dann werde ich diese gerne beantworten.


Weiter darf ich Sie höflich um eine positive Bewertung meiner Antwort bitten wenn Sie mit dieser zufrieden sind, damit meine Arbeit vergütet wird.


Mit freundlichen Grüßen

 

K. Severin

Rechtsanwalt