So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 4358
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Guten Morgen, Ich habe folgendes Problem, und zwar beziehe

Kundenfrage

Guten Morgen,

Ich habe folgendes Problem, und zwar beziehe seit dem 12 April 2012 Arbeitslosengeld nach Steuerklasse 3.
Mein Mann war damals selbstständig.
Jetzt hat er seit dem 1.06.2012 und muss noch seine Steuerkarte abgeben.
Zur Zeit hat man ihn nach seinen Angaben nach Steuerklasse 3 abgerechnet.
Was mache ich jetzt?
Wärest sinvoll wenn wir beide in die Klasse4 wechseln?
Mein ALG beträgt 1702 Euro, mein Mann bekommt 3000 Euro brutto.
Oder soll ich in die 5 gehen?
Geht das überhaupt?
Was passiert mit meinem ALG, das bekomme ich bis März 2013.
Was passiert mit den drei Monaten wo ich das Geld vom Amt nach Klasse 3 bekommen habe und er seinen Lohn ebenfalls?

Vielen Dank XXXXX XXXXX Hilfe.

Freundliche Grüße

Petra Meier
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

zu Ihrer Frage teile ich im Rahmen einer Erstberatung mit:

Sie sind im Falle eines Steuerklassenwechsels verpflichtet, dies der Arbeitsagentur mitzuteilen. Es kommt daraufhin zu einer Leistungskürzung unter Zugrundelegung der gewählten, geänderten Steuerklasse.

Wenn Ihre Ehemann dem Arbeitgeber die Steuerkarte mit Steuerklasse V vorlegt, muss der Arbeitgeber die Vergütungsabrechnung ab Juni ändern. Im Rahmen der Veranlagung zur Einkommensteuer für 2012 durch die (verpflichtende) Abgabe der Steuererklärung würde die höheren Lohnsteuerabzüge auf Grund der Steuerklasse V auf die Steuerschuld angerechnet, so dass sich dieser Nachteil der Steuerklasse V praktisch wieder ausgleicht. Beachten Sie, dass infolge des Bezuges von Arbeitslosengeld der sog. Progressionsvorbehalt bei der Veranlagung zur Einkommensteuer in Betracht kommt.

Ich hoffe, dass ich damit behilflich sein konnte. Bestätigen Sie mir dies durch eine positive Bewertung.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

haben Sie zu meinen Ausführungen noch eine Frage? Ansonsten bitte ich um positive Bewertung, wenn Ihre Frage beantwortet ist.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern