So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RainNitschke.
RainNitschke
RainNitschke, Rechtsanwältin
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1375
Erfahrung:  Fachanwaltslehrgang Steuerrecht
49776616
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
RainNitschke ist jetzt online.

Ich bin Österreicherin, lebe ich Österreich und beziehe eine

Kundenfrage

Ich bin Österreicherin, lebe ich Österreich und beziehe eine kleine Rente aus Deutschland. Mir wurde gerade ein Steuerbescheid aus 2005 zugeschickt, daß ich Euro 122.00 an Steuen zu zahlen habe.
Mein Einkommen war 1.559 Euro, 780 Euro waren steuerfrei, aber für den Rest von 779 Euro muß ich 122. Euro Steuern zahlen. Ist dies nicht zu hoch? Es ist ja fast ein Monatseinkommen? An wen kann ich mich wenden.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Steuern
Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 4 Jahren.

 

 

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

das Problem ist leider, dass Sie als beschränkt Steuerpflichtige in Deutschland keinen Grundfreibetrag haben, wie die unbeschränkt Steuerpflichtigen.

 

Die Einkommensteuer bemisst sich bei beschränkt steuerpflichtigen Rentenbeziehern nach dem Grundtarif ohne Berücksichtigung des Grundfreibetrages (§ 50 Absatz 1 Satz 2 EStG). In der Grundtarif-Tabelle ist der Grundfreibetrag bereits für alle Steuerpflichtigen eingearbeitet. Für beschränkt Steuerpflichtige wird daher zur rechnerischen Ermittlung der zutreffenden Einkommensteuer das zu versteuernde Einkommen um den Grundfreibetrag erhöht und der sich daraus ergebende Steuersatz aus der Grundtarif-Tabelle entnommen und auf die steuerpflichtigen Renteneinkünfte angewandt.

 

2005 lag der Freibetrag bei 7.644,00 EUR + 779,00 EUR = 8.423,00 EUR... entsprechend wären laut Tabelle 2005 insgesamt 118,00 EUR zu versteuern. Entsprechend müsste sich das FA um lediglich 4,00 EUR verrechnet haben.

 

Ein Einspruch wäre daher leider nicht erfolgsversprechend. Wenn Sie diesen schon eingelegt haben, wird diesem voraussichtlich aufgrund der Bagatellgrenze nicht abgeholfen.

 

Sofern Ihre Frage beantwortet ist, darf ich Sie höflich bitten, eine positive Bewertung vorzunehmen, durch welche die Beratung vergütet wird.

Sollten weitere Fragen bestehen oder die Antwort noch nicht den Kern Ihrer Frage trifft, nutzen Sie bitte vor einer möglichen negativen Bewertung zunächst die Nachfragefunktion (= "Frage an den Experten stellen" ).

 

Kostenlose Rechts/ und Steuerberatung ist in Deutschland gesetzlich nicht gestattet, daher bitte ich, auch dann eine positive Bewertung vorzunehmen, wenn die Frage zwar beantwortet wurde, die Antwort aber aus rechtlichen Gründen leider nicht zufriedenstellen ist. Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

K.Nitschke
Rechtsanwältin

 

 

 

Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 4 Jahren.

 

 

IHRE NACHFRAGE: meine jetzige Rente ist auf Euro 143.60 erhöht worden. Mit vielmehr habe ich an Steuern zu rechnen. Meine Rente aus Österreich ist auch klein. Ich habe bislang noch nie Steuern zahlen müssen, da mein Gesamteinkommen zu klein ist.
Ich weiß, daß man in Deutschland Steuern auf Rente zahlt. Aber ist fast eine Monatsrente als Steuern zu hoch_

 

Antwort:

 

Ich gehe davon aus, dass Ihr steuerfreier Teil 50 % beträgt und daher von den 143,60 auch nur die Hälfte zu versteuern wäre. Das wären dann ca. 850,80 EUR.

 

Für welches Jahr möchten Sie die Berechnung? Ab wann gilt die Erhöhung??

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Steuern